Sie sind hier: Region >

Pakete für den guten Zweck Weihnachtstrucker fahren wieder



Braunschweig

Pakete für den guten Zweck Weihnachtstrucker fahren wieder


Die Hilfsaktion der Johanniter „Weihnachtstrucker“ ist angelaufen. Foto: Tobias Grosser/ Johanniter.
Die Hilfsaktion der Johanniter „Weihnachtstrucker“ ist angelaufen. Foto: Tobias Grosser/ Johanniter. Foto: Johanniter

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. So langsam füllen sich die Trucks! In der Dienststelle des Johanniter-Ortsverbands Braunschweig stapeln sich die Pakete mit Öl, Zucker, Kakao, Keksen, Nudeln und Zahnpasta. Der „Weihnachtstrucker“, die Hilfsaktion der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. (JUH), mit der bedürftigen Menschen in Rumänien, Albanien, Bosnien, Ungarn und der Ukraine geholfen wird, lebt von der Hilfsbereitschaft. Das teilen die Johanniter mit.



Bundesweit beteiligen sich mehr als 60 Dienststellen der Johanniter an der Sammelaktion - auch in Niedersachsen und Bremen wird natürlich ab sofort fleißig gesammelt: Schulen, Kindergärten, Vereine und Firmen sowie Privatleute sind dazu aufgerufen, noch bis zum 16. Dezember Pakete mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln zu packen. Denn besonders in den Wintermonaten fehlt es den Menschen in Südosteuropa oft am Nötigsten. Was in Deutschland selbstverständlich ist, ist woanders leider purer Luxus.

In Braunschweig hat die Supermarkt-Kette Lidl den Anfang gemacht und sich mit einer großzügigen Spende beteiligt. „Wir finden die Idee richtig klasse und unterstützen die Aktion gern“, sagte Bezirksleiter Lars Reise. Insgesamt hat Lidl den Inhalt für 16 Pakete zur Verfügung gestellt – das allein hat einen Warenwert von rund 300 Euro. Manuela Klein vom Johanniter-Ortsverband Braunschweig, die die Organisation der „Weihnachtstrucker-Aktion“ maßgeblich übernommen hat, freut sich über die Hilfe. „Die Zusammenarbeit hat vom ersten Telefonat bis zur Abwicklung komplikationslos geklappt – ganz toll!“ Und es geht noch weiter: Nach wie vor werden fleißige Spender gesucht, die den Menschen etwas Gutes tun möchten und die Kartons füllen.


<a href= Braunschweiger Johanniter freuen sich über die Spende von der Supermarkt-Kette Lidl. Lucas Funnell, Jonas Plinke und Nico Goldbach (von links) packen ordentlich an. ">
Braunschweiger Johanniter freuen sich über die Spende von der Supermarkt-Kette Lidl. Lucas Funnell, Jonas Plinke und Nico Goldbach (von links) packen ordentlich an. Foto:



Die Pakete können dann in der Dienststelle der Braunschweiger Johanniter in der Ludwig-Winter-Straße 9 von 8 bis 16 Uhr abgegeben werden. Eine Liste aller Abgabestellen ist im Internet zu finden: www.johanniter.de/weihnachtstrucker.



Damit die Helfer am Zoll keine Probleme bekommen und die Menschen möglichst Gleichwertiges erhalten, ist es wichtig, dass sich die Helfer beim Packen genau an eine Packliste halten. Die Spenden werden sich dann am zweiten Weihnachtsfeiertag per LKW-Konvoi auf den Weg zu den Menschen machen – und ein paar Tage später dort ankommen, wo die Hilfe bitter nötig ist.

Die Packliste:


Ein Geschenk für Kinder (Malbuch oder -block, Malstifte), zwei kg Zucker, drei kg Mehl, ein kg Reis, ein kg Nudeln, zwei Liter Speiseöl in Plastikflaschen, drei Packungen Multivitamin-Brausetabletten, drei Packungen Kekse, fünf Tafeln Schokolade, 500 g Kakaogetränkepulver, zwei Duschgels, ein Handcreme, zwei Zahnbürsten und zwei Tuben Zahnpasta.

So können die Menschen helfen:


Nicht nur mit Paketen, auch mit Geldspenden kann den Weihnachtstruckern unter die Arme gegriffen werden, um den Transport sowie die Koordination des Projektes zu unterstützen – über die Internetseite der Aktion oder direkt über folgendes Konto:

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
IBAN: DE98 3702 0500 0004 3100 18; BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Weihnachtstrucker

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.johanniter.de/weihnachtstrucker oder auf der Facebook-Fanseite "JohanniterWeihnachtstrucker".

<a href= Lidl-Verkaufsleiterin Sandy Ratajczyk, Filialleiter Mario Schaper sowie die Johanniter-Mitarbeiter John Cliff (rechts), Jonas Plinke und Lucas Funnell (Mitte) freuen sich über die Spenden. ">
Lidl-Verkaufsleiterin Sandy Ratajczyk, Filialleiter Mario Schaper sowie die Johanniter-Mitarbeiter John Cliff (rechts), Jonas Plinke und Lucas Funnell (Mitte) freuen sich über die Spenden. Foto:


zur Startseite