Familienstreit eskaliert: Polizei rückt mit Großaufgebot an

Sowohl der Anstifter des Streits, als auch Angehörige der Familie trugen bei der Auseinandersetzung leichtere Blessuren davon.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Alexander Panknin

Peine. Am Mittwochnachmittag ist es laut Polizei in der Straße "Moltkenburg" im Peiner Ortsteil Handorf zu einem größeren Einsatz, bei dem die Polizei und auch der Rettungsdienst vor Ort war.Grund war ein Familienstreit, der eskaliert war.


Demnach war ein 31-jähriger Mann gegen 15:45 Uhr mit der Familie seiner Lebensgefährtin aneinandergeraten. Die 19-jährige Frau hielt sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls an dieser Anschrift auf. Nach ersten Meldungen sei es zu Angriffen und Bedrohungen durch den 31-jährigen gekommen. Aufgrund der anfänglich unklaren Lage suchten mehrere Streifenwagen den Einsatzort auf.

Lesen Sie auch: Streit eskaliert: Drei junge Frauen prügeln auf-18-Jährige ein


Mann landet in Zelle


Der Mann konnte schließlich durch die Polizeikräfte schnell unter Kontrolle gebracht und weitere Straftaten verhindert werden. Sowohl er selbst als auch Angehörige der Familie trugen bei der Auseinandersetzung leichtere Blessuren davon, mussten jedoch nicht weitergehend behandelt werden. Ein 68-jähriger Mann musste aufgrund eines medizinischen Notfalls ins Klinikum Peine eingeliefert werden. Der 31-Jährige wurde zur weiteren Klärung und Verhinderung von Straftaten in Gewahrsam genommen.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität