whatshotTopStory
videocamVideo

Feuer im Postverteilzentrum: E-Fahrzeuge gehen in Flammen auf

Sechs E-Fahrzeuge der Post sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Postverteilzentrum in Peine in Flammen aufgegangen.

von Julia Seidel


Sechs in Reihe stehende E-Fahrzeuge der Post fingen Feuer. Foto: aktuell24(KR)

Artikel teilen per:

13.05.2020

Peine. In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch kam es im Postverteilzentrum in Peine zu einem Brand von sechs Elektrofahrzeugen. Bei Eintreffen der Feuerwehr vor Ort standen diese bereits in Vollbrand. Ein Abbrennen der sechs Fahrzeuge konnte nicht mehr verhindert werden. Auch ein danebenstehender VW Bus wurde beschädigt.


Nach Informationen von regionalHeute.de gelang es der Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf weitere Fahrzeuge zu verhindern. Dies habe unter anderem daran gelegen, dass die Feuerwehr schnell vor Ort sein konnte, da sich das Verteilzentrum in unmittelbarer Nähe der Wache befindet.


Die Feuerwehr konnte schnell vor Ort sein. Foto: aktuell24(KR)



Ein komplettes Ablöschen sei jedoch nicht ohne weiteres möglich gewesen, da die Batterien der E-Fahrzeuge immer wieder zu einer spontanen Selbstentzündung neigen. Um den Brand in den Griff zu bekommen war es notwendig die sogenannten E-Scooter der Post in einem Löschcontainer zu fluten.


Die Fahrzeuge mussten in gefluteten Containern gelöscht werden. Foto: aktuell24(KR)



Wie die Polizei mitteilt, sei die Brandursache derzeit noch unklar. Die Schadenshöhe belaufe sich nach einer ersten Schätzung auf zirka 250.000 Euro.


zur Startseite