Sie sind hier: Region > Peine >

Glasfaserkabel für Peine



Glasfaserkabel soll für schnelles Internet sorgen

Das Großprojekt nimmt seinen Lauf.

Bürgermeister Klaus Saemann, Harald Lange (Deutsche Telekom AG) und Erster Stadtrat Hans-Jürgen Tarrey.
Bürgermeister Klaus Saemann, Harald Lange (Deutsche Telekom AG) und Erster Stadtrat Hans-Jürgen Tarrey. Foto: Stadt Peine

Peine. Die Telekom will weitere 8.678 Haushalte in Peine mit einem schnelleren Internetzugang versorgen. Hierfür sollen weitere Glasfaser Kabel verlegt werden. Darüber informiert die Stadt Peine in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Inzidenz der Region geht weiter zurück


Nachdem der erste Abschnitt mit einer geplanten Versorgung von mehr als 4.000 Haushalten im Dezember 2021 gestartet war, der im Dezember abgeschlossen sein soll, geht es diesen Herbst mit dem zweiten Versorgungsabschnitt weiter. Ziel ist auch für die weiteren 8.678 Haushalte das Angebot eines sogenannten "Turbo-Internet-Zugangs" mit bis zu 1000 Mbit/s im Download und bis zu 200 MBit/s im Upload zu ermöglichen.



Bürgermeister äußert sich


Der Bürgermeister der Stadt Peine Klaus Saemann sagte dazu: "Nach einem guten Start den Ausbau bereits jetzt, also vor Abschluss der ersten Tranche, um 100 % zu erhöhen, freut mich außerordentlich." Es sei ein weiterer wichtiger und richtiger Schritt, mit der zweiten Absichtserklärung einer Vielzahl von Haushalten, aber auch zahlreichen Wirtschaftsbetrieben einen Zugang zum schnellen Internet zu ermöglichen. Dies sei eine tolle Chance und ein tolles Angebot, die Digitalisierung so auch optimal nutzen zu können.


zum Newsfeed