Sie sind hier: Region > Peine >

Impfungen an weiterführenden Schulen starten im Landkreis Peine schon am Samstag



Impfungen an weiterführenden Schulen starten im Landkreis Peine schon am Samstag

Lehrkräfte und Mitarbeiter der IGS Lengede gehören zu den ersten in Niedersachsen, die ihre Impfung erhalten.

Die IGS in Lengede.
Die IGS in Lengede. Foto: Integrierte Gesamtschule Lengede

Artikel teilen per:

Lengede. Mitte April hatte Kultusminister Grant Hendrik Tonne angekündigt, dass ab Mai Beschäftigen aller Schulformen ein Impfangebot unterbreitet wird (regionalHeute.de berichtete). Das Impfzentrum des Landkreises Peine hat schnell reagiert und beginnt mit der Impfung von Lehrkräften und schulischen Mitarbeitern bereits am 1. Mai. Allein von der IGS Lengede haben sich 91 Lehrkräfte, Referendare, Praktikanten, Sekretärinnen, Sozialpädagogin, Schulassistentin, Schulbegleiter/Einzelfallhelfer, Hausmeistern und Reinigungskräfte zur Impfung angemeldet. Das berichtet die Integrierte Gesamtschule Lengede in einer Pressemitteilung.



"Mit Ausnahme von schwangeren und stillenden Lehrerinnen, Mitarbeitern die bereits aus anderen Gründen ihre erste Impfung erhalten haben und Personen, die aufgrund von Vorerkrankungen unter Beobachtung über ihren Hausarzt geimpft werden sollen, hat sich fast das gesamte Personal der IGS Lengede zur Impfung angemeldet“, so Schulleiter Jan-Peter Braun. Dieses zeige welch großer Bedarf und welch großes Bedürfnis nach sicherem Unterrichten und Arbeiten an den Schulen vorhanden sei.

Viele Menschen lange Zeit auf kleinem Raum


„Ich bin zutiefst beeindruckt von der Professionalität und dem Engagement, mit der Lehrkräfte in ganz Niedersachsen den Unterricht mit bis zu 16 Personen in einer Klassenraum bereits seit Monaten wieder aufgenommen haben“, so Braun. In kaum einem anderen Bereich sei es zulässig, dass sich so viele Menschen über einen so langen Zeitraum in einem verhältnismäßig kleinen Raum gemeinsam aufhalten. Die Impfung des Schulpersonals bringe die erforderliche Sicherheit sowohl für Lehrkräfte als auch für Schüler. „Es herrscht in unserer Schule große Dankbarkeit, dass der Landkreis zum frühstmöglichen Termin die Impfungen ermöglicht und alle in Schule multiprofessionell zusammenarbeitenden Berufsgruppen mit einbezieht“, so die Schulleitung stellvertretend für die knapp über 100 Mitarbeiter der IGS Lengede.


zur Startseite