Sie sind hier: Region > Peine >

Peine: Polizei stoppt alkoholisierten E-Scooter-Fahrer



Polizei stoppt alkoholisierten E-Scooter-Fahrer

Auch ein Mofa-Fahrer hatte zu viel getrunken.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Anke Donner

Peine. Am Samstagabend, 21:30 Uhr, wurde ein 42-jähriger Peiner mit einem E-Scooter in der Kleinen Schützenstraße hinter dem Posthof von der Polizei kontrolliert. Bei einem Alkotest pustete er einen Wert von 1,48 Promille. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Lesen Sie auch: Taxifahrerin suchte ihre Kunden - Da schlugen Diebe zu


Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Führerschein beschlagnahmt, eine Blutprobe angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.



Fehlendes Licht wird zum Problem


Auch bei einer Kontrolle in Vechelde spielte Alkohol eine Rolle. Am Samstagabend, 21:54 Uhr, hatte eine Polizeistreife in der Sophientaler Straße beim Altenheim einen Mofa-Fahrer entdeckt, der ohne Licht unterwegs war. Dieser versuchte zunächst, auf seiner Mofa zu flüchten, konnte aber gestellt werden. Wie sich dann bei einer Überprüfung herausstellte, war der junge Mann aus Wendeburg 17 Jahre alt und mit 0,28 Promille alkoholisiert. Er hätte als Kraftfahrzeugführer in dem Alter gar keinen Alkohol trinken dürfen und wird nun ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren bekommen. Der Jugendliche wurde an seine Eltern übergeben.


zum Newsfeed