Pferd tot: Stutenschänder von Wittingen schlägt zu

Der Täter hatte es auf die Genitalbereiche der Tiere abgesehen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Wittingen/Wollerstorf. In der Ortschaft Wollerstorf kam es bereits am 18. Juni sowie am 21. Juni zu Straftaten zum Nachteil zweier Pferde. Das berichtet die Polizei jetzt in einer Pressemitteilung.


Lesen Sie auch: Rauchsäule über der A2 - LKW stand in Flammen


Eine unbekannte Person hatte sich Zutritt zu einer Weide in Wollerstorf verschafft und sich jeweils in der Nacht an denselben Stuten vergangen. Die 18- und die 10-jährige Stute wurden bei beiden Taten im Genitalbereich mittels eines scharfkantigen Gegenstandes verletzt.

Stute musste engeschläfert werden


Bei der zweiten Tat wurde die 10-jährige Stute so stark verletzt, dass sie durch eine Tierärztin eingeschläfert werden musste. Die Polizei in Gifhorn ermittelt in beiden Fällen wegen Straftaten gegen das Tierschutzgesetz.


zum Newsfeed