Sie sind hier: Region >

Philipp Raulfs liest an Grundschule Hillerse vor



Gifhorn

Philipp Raulfs liest an Grundschule Hillerse vor


Morgen dreht sich alles ums Thema Vorlesen. Symbolfoto: pixabay
Morgen dreht sich alles ums Thema Vorlesen. Symbolfoto: pixabay

Artikel teilen per:

Hillerse. Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags liest am morgigen Donnerstag Philipp Raulfs an seiner alten Grundschule in Hillerse aus Büchern des Kinderbuchautors Oliver Scherz vor. Dies teilte das Büro des Gifhorner SPD-Landtagsabgeordnete gestern Abend mit.



Der Vorlesetag, der seit 2004 jährlich stattfindet, soll ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das (Vor-)Lesen setzen und Freude am (Vor-)Lesen wecken. So sollen langfristig Lesekompetenz gefördert und Bildungschancen eröffnet werden. Nachweislich prägt regelmäßiges Vorlesen nicht nur das soziale Empfinden und Verhalten von Kindern positiv, sondern Kinder und Jugendliche, denen vorgelesen wurde, entwickeln auch einen engen Bezug zum Lesen, haben später selbst mehr Freude daran und lesen häufiger sowie intensiver.


Für Raulfs sei dies nach seinen eigenen Angaben ein Anlass, seine alte Grundschule in Hillerse, die Ovakara Grundschule, zu besuchen und dort den Kindern der erstenund zweitenKlasse vorzulesen. Für beide Jahrgänge habe er jeweils ein Kinderbuch des bekannten Kinderbuchautors Oliver Scherz ausgewählt. So möchte er den Kindern der erstenKlasse aus „Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika“ und den Kindern der zweitenKlasse aus „Wenn der geheime Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht“ vorlesen. „Beides sind fantastische Geschichten, die hinreißend und mit viel Genauigkeit aus Kinderperspektive erzählt werden - einfach tolle Bücher zum Vorlesen“, so Raulfs, der auch weitere Interessierte motivieren möchte, sich am Vorlesetag zu beteiligen. Denn es brauche dafür nicht mehr als ein paar kleine Zuhörer und ein tolles Buch.


zur Startseite