Sie sind hier: Region >

Politiker für einen Tag: Lars Alt lädt zum Zukunftstag ein



Politiker für einen Tag: Lars Alt lädt zum Zukunftstag ein

Aufgrund der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Beschränkungen findet der Tag in diesem Jahr jedoch vollständig in digitaler Form statt.

In diesem Jahr findet der Zukunftstag digital statt. Symbolbild
In diesem Jahr findet der Zukunftstag digital statt. Symbolbild Foto: Pixabay

Hannover/Helmstedt. Beim Zukunftstag 2021 können Schülerinnen und Schüler auch in diesem Jahr wieder spannende Einblicke in die Arbeit des Niedersächsischen Landtags erhalten. Aufgrund der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Beschränkungen findet der Tag in diesem Jahr jedoch vollständig in digitaler Form statt. Der FDP-Abgeordnete Lars Alt lädt dazu ein, sich bei der FDP-Fraktion im Landtag und bei ihm für den Zukunftstag zu bewerben. Dies teilt das Büro von Lars Alt in einer Pressemitteilung mit.



„Die Schülerinnen und Schüler können erleben, wie Politik funktioniert und welche Aufgaben und Arbeitsbereiche es innerhalb einer Fraktion gibt. Sie werden den Arbeitsalltag der Fraktion kennenlernen, viel über den Landtag erfahren und auch inhaltlich zu interessanten Themen arbeiten“, kündigt der jugendpolitische Sprecher Lars Alt an.

Das erwartet die Schüler



Die FDP-Fraktion habe für den digitalen Zukunftstag ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet. Wie arbeitet ein Abgeordneter? Wie schreibt man eine Pressemitteilung? Und was machen eigentlich Referenten in einer Fraktion? „All dies können die Schülerinnen und Schüler am 22. April bei uns kennenlernen“, so Lars Alt. Neben einer digitalen Führung durch den Landtag und einem Kennenlernen der Fraktion sei vorgesehen, dass die Schülerinnen und Schüler in mehreren Gruppen arbeiten und mit eigenen Ideen Positionspapiere zu verschiedenen Themen formulieren, die anschließend in die reale Arbeit der Abgeordneten einfließen werden.

Anmeldungen seien per E-Mail unter buero.alt@liberale-nds.de oder unter info@fdp-fraktion-nds.de möglich. Voraussetzung für die Teilnahme sei ein digitales Endgerät ausgestattet mit Internetzugang, dem aktuellen Chrome-Browser, einem Mikrofon und einer Kamera. Die Teilnehmerzahl sei aus organisatorischen Gründen begrenzt. Es entscheide die Reihenfolge der Anmeldungen.


zum Newsfeed