whatshotTopStory

Polizei stoppt Panzer-Transport auf der A2

Der "Leopard 2" wurde zunächst von der Polizei festgesetzt.

Der Panzer war zu schwer.
Der Panzer war zu schwer. Foto: Polizei

Artikel teilen per:

03.09.2020

Braunschweig. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag führten Beamte der Polizeidirektion Braunschweig Kontrollen von Großraum- und Schwertransporten auf der A2 am Parkplatz Röhrse-Nord durch. Ein Transport, der mit einem Panzer beladen war, sorgte bei den eingesetzten Polizisten für Erstaunen.


Die Achslast wurde durch den "Leopard 2" überschritten, sodass die Weiterfahrt untersagt werden musste. Bis zur
Aktualisierung und Organisation des weiteren Transports musste der Panzer durch die Polizei, später durch Mitarbeiter des Transportunternehmens beaufsichtigt werden, wie die Polizei mitteilt.

Darüber hinaus wären insgesamt sieben Fahrzeugkombinationen kontrolliert worden, von denen keine ohne Beanstandung blieb. Neben dem Panzer hätte einer weiteren Kombination aufgrund von Achslastüberschreitung die Weiterfahrt untersagt werden müssen. Zusätzlich wären 15 Verstöße aus dem Bereich der Überladung, der Geschwindigkeit sowie Verstöße nach dem Fahrpersonalrecht geahndet worden.

Die Kontrollen werden auch weiterhin ohne entsprechende Vorankündigungen stattfinden.


zur Startseite