Sie sind hier: Region >

Produktion in mehreren Volkswagen-Werken unterbrochen



Braunschweig | Salzgitter

Produktion in mehreren Volkswagen-Werken unterbrochen


In den Volkswagen-Werken Braunschweig und Salzgitter stehen die Bänder in dieser Woche still. Foto: Robert Braumann
In den Volkswagen-Werken Braunschweig und Salzgitter stehen die Bänder in dieser Woche still. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:




Braunschweig/Salzgitter. Durch einen Lieferstopp, den externe Lieferanten ausgelöst haben, ist die Versorgung der Produktion mit Bauteilen mehrerer Volkswagen Werke unterbrochen. Darunter auch die Werke in Braunschweig und Salzgitter. 

Obgleich das Landgericht Braunschweig einstweilige Verfügungen erlassen hat, die die Lieferanten zur Wiederaufnahme der Belieferung verpflichten, sind die Lieferanten dieser Verpflichtung bisher nicht nachgekommen. Volkswagen versucht weiterhin, eine Einigung mit den Lieferanten herbeizuführen. Da die weitere Entwicklung nicht absehbar ist, hat Volkswagen Flexibilisierungsmaßnahmen bis hin zu Kurzarbeit vorbereitet.

In Salzgitter sind rund1.400 Mitarbeiter in Teilbereichen der Motorenfertigung vom 24. bis 30.August betroffen. Auch in Braunschweig, in Teilbereichen der Fahrwerkteile- sowie der Kunststoffteilefertigung sind zwischen dem 22. und 29. August rund 1.300 Mitarbeiter von der Maßname betroffen. Auch in Emden, Wolfsburg, Zwicka und Kassel sollen die Bänder stillstehen, teilte das Unternehmen mit.


zur Startseite