whatshotTopStory

Protest gegen AfD-Forum: "Familienbild aus der Kaiserzeit"

von Sina Rühland


Foto: (c) dokurechts

Artikel teilen per:

09.03.2016


Braunschweig. Protest gegen Bürgerforum der "Alternative für Deutschland" (AfD): etwa 40 Demonstranten folgten am Dienstagabend dem Aufruf der SPD-Jugend "Jusos" vor das Gemeinschaftshaus Broitzem. Laut Polizeisprecher Joachim Grande sei der Abend ruhig verlaufen. Es habe ein paar wenige Platzverweise gegeben, nachdem einige Demonstranten versuchten hatten AfD-Anhängern den Weg zu dem Gemeinschaftshaus zu versperren.

Anlässlich des Weltfrauentages hatten die Jung-Sozialen zum Protest aufgerufen. In dem Aufruf hieß es: "Dazu kommt, dass die AfD ein Familienbild aus Kaiserzeiten repräsentiert. Wir als feministischer Verband treten – nicht nur im Rahmen des Weltfrauentags am 8. März – für die Rechte der Frauen ein, sondern machen uns auch darüber hinaus ganz klar für eine Gleichstellung der Geschlechter stark. Die klassische Rolle der Frau – wie die AfD sie fordert – als alleinige Hausfrau und Mutter lehnen wir vehement ab. Unsere vielfältige Gesellschaft ist viel zu fortschrittlich, als dass eine Partei sie mit ihren reaktionären Ansichten versucht, zurück in vergangene Zeiten zu drängen."

Es war die zweite Protest-Aktion gegen eine Versammlung der AfD. Bereits im Januar demonstrierten 35 Menschen vor einem Braunschweiger Restaurant, in dem die AfD tagte. Damals sprach die Polizei von "einer friedlichen Demonstration".


zur Startseite