Helmstedt

Radfahrer mit über drei Promille wird von Auto erfasst

Der Radler soll plötzlich an einer Verkehrsinsel auf die Fahrbahn gefahren sein.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Polizei

Artikel teilen per:

03.08.2020

Schöningen. Ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Radfahrer ereignete sich am Samstagnachmittag auf der Hauptstraße in Esbeck. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr gegen 16.30 Uhr ein 29 Jahre alter Autofahrer aus Schöningen mit seinem VW Golf die Hauptstraße in Esbeck in Richtung Helmstedt. Zwischen den Straßen Quellenweg und Ostlandstraße bemerkte er einen an einer Verkehrsinsel wartenden 58 Jahre alten Radfahrer aus Schöningen, der augenscheinlich die Fahrbahn queren wollte. Der 29-Jährige verringerte seine Geschwindigkeit. Als er sich in Höhe des Radfahrers befand, befuhr dieser plötzlich und ohne auf den fließenden Verkehr zu achten die Fahrbahn. Trotz sofort eingeleiteter Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß. Durch ein zeitgleich eingeleitetes Ausweichmanöver geriet der Golf auf die Verkehrsinsel und der Radfahrer wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Anschließend fiel er auf die Fahrbahn und kam halb unter dem VW Golf zum Liegen.

Durch Ersthelfer wurde der Verletzte zunächst versorgt. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Hauptstraße voll gesperrt. Die Polizei stellte starken Alkoholgeruch bei dem 58 Jahre alten Mann aus Schöningen fest. Ein Atemalkoholtest erbrachte 3,24 Promille. Der 58-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Helmstedter Klinikum gebracht, wo ihm neben der Wundversorgung auch eine Blutprobe entnommen wurde. Die Untersuchung des 58-Jährigen ergab, dass er bei dem Verkehrsunfall nur leichte Verletzungen davongetragen hatte.


zur Startseite