Sie sind hier: Region >

Radfahrer stürzt und verletzt sich: Polizei sucht Fahrer von Audi-SUV



Wolfsburg

Radfahrer stürzt und verletzt sich: Polizei sucht Fahrer von Audi-SUV

Der Autofahrer entfernte sich nach einem kurzen Streitgespräch mit dem Radfahrer von der Unfallstelle.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Bereits am 22. Dezember um 11:05 Uhr verunfallte im Wolfsburger Ortsteil Laagberg ein Radfahrer unter Beteiligung eines dunklen Audi-SUV. Der Radfahrer wurde verletzt und musste von einer Rettungswagenbesatzung versorgt werden. Der Autofahrer entfernte sich nach einem Streitgespräch von der Unfallstelle, weshalb die Polizei nun laut einer Pressemitteilung Zeugen sucht.



Gegen 11.05 Uhr befuhr ein 79 Jahre alter Radfahrer aus Wolfsburg den Radweg an der Breslauer Straße stadteinwärts. In Höhe eines dortigen Lebensmitteldiscounters will ein dunkelfarbiger Audi SUV den Parkplatz des Discounters auf die Breslauer Straße verlassen und blockiert dabei den Radweg. Um seinen Weg fortzusetzen, muss der Radfahrer auf die Fahrbahn ausweichen und kommt beim Wiederauffahren auf den Radweg zu Fall. Hierbei zieht er sich Verletzungen zu, die in der Folge von einer Rettungswagenbesatzung versorgt werden müssen.

Die Fahrzeugführerin und ihr Beifahrer steigen zwar noch aus dem dunklen SUV aus, es kommt aber im Verlauf zu einem Streitgespräch mit dem Radfahrer, in dessen Folge die beiden Fahrzeuginsassen ins Fahrzeug steigen und fortfahren. Da der Parkplatz des Discounters zu dieser Tageszeit stark frequentiert ist, hofft die Polizei darauf, dass Zeugen Hinweise zu dem dunklen Audi SUV geben können. Die Ermittler appellieren aber auch an die Fahrerin des Audi SUV sich bei den Beamten zu melden. Zuständig ist die Polizei Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0.


zum Newsfeed