Sie sind hier: Region >

Gifhorn: Radfahrerin fährt in der Fuzo zweijähriges Kind an



Gifhorn

Radfahrerin fährt in der Fuzo zweijähriges Kind an und verschwindet

Der Junge wurde am Kopf getroffen und stürzte zu Boden.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Gifhorn. Am Samstagabend, gegen 19 Uhr, kam es in der Gifhorner Fußgängerzone zu einem Unfall zwischen einer Radfahrerin und einem zweijährigen Kind. Wie die Polizei berichtet, wird die Fahrradfahrerin derzeit gesucht.



Die Frau fuhr mit ihrem Rad in Richtung Schillerplatz. Kurz hinter der querenden Hindenburgstraße, stieß sie mit dem Fahrradlenker gegen den Kopf des Jungen, der daraufhin stürzte und sich leicht verletzte. Die Frau hielt an, stieg ab und sprach kurz zu der dort anwesenden Mutter des Jungen, ohne sich jedoch weiter um das Kind zu kümmern oder ihre Personalien zu nennen. Dann entfernet sich die Radfahrerin vom Unfallort.

Beschrieben wird die Frau als zirka 50-jährig mit stämmiger Figur und kurzen, blonden Haaren. Wer Hinweise auf die Radfahrerin geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei Gifhorn unter 05371 980-0.

Aktualisiert (14:08):
Wie die Polizei berichtet, hat sich die beteiligte Radfahrerin nach Lesen des Zeugenaufrufs bei der Polizei Gifhorn gemeldet. Sie soll noch am heutigen Dienstag zu einer Befragung erscheinen. Eine unabhängige Zeugin des Vorfalls sei ebenfalls bekannt. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen noch.


zur Startseite