whatshotTopStory

Rat würdigt ehrenamtliches Engagement von Schülern


V. l. Jasmin Herbst (Schulabteilung), Justus Neuhausen, Lenia Naatz, Antonia Jünger, Bürgermeister Thomas Pink, Lena Marken, Lea Klusmann, Marlen Bullinger, Ratsvorsitzende Hiltrud Bayer und Schulausschussvorsitzende Birgit Oppermann. Foto: Stadt Wolfenbüttel
V. l. Jasmin Herbst (Schulabteilung), Justus Neuhausen, Lenia Naatz, Antonia Jünger, Bürgermeister Thomas Pink, Lena Marken, Lea Klusmann, Marlen Bullinger, Ratsvorsitzende Hiltrud Bayer und Schulausschussvorsitzende Birgit Oppermann. Foto: Stadt Wolfenbüttel Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

21.06.2018

Wolfenbüttel. Seit 1999 werden Wolfenbütteler Schülerinnen und Schüler für herausragende Leistungen außerhalb des Sports und des Schulabschlusses von der Stadt geehrt. Traditionell findet die Ehrung in der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause statt. Bürgermeister Thomas Pink, Ratsvorsitzende Hiltrud Bayer und Schulausschuss-Vorsitzende Birgit Oppermann zeichneten am gestrigen Mittwoch sechs Schülerinnen und Schüler aus, die sich besonders engagieren.


Vom Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) wurden Marlen Bullinger für die Ausbildung der neuen Patenschüler sowie Lea Klusmann, Lena Marken und Antonia Jünger für die Leitung der Musical-AG geehrt. Von der Leibniz-Realschule bekamen Justus Neuhausen und Lenia Naatz den besonderen Dank der Stadt. Die beiden Schüler kümmern sich zuverlässig und sehr engagiert um das Wohlergehen der Schulhündin Emma. Sie gehen in jeder großen Pause und in ihren Freistunden eine „kleine Runde" mit Emma spazieren und das bei jeder Witterung. Dabei ist es für sie selbstverständlich, etwaige „Hinterlassenschaften" des Hundes entsprechend einzusammeln und zu entsorgen.

Lesen Sie auch:



https://regionalwolfenbuettel.de/kaum-meldungen-schueler-ehrungen-in-frage-gestellt/


zur Startseite