Sie sind hier: Region >

Rauchentwicklung im Imbiss: Feuerwehr muss Tür aufbrechen



Braunschweig

Rauchentwicklung im Imbiss: Feuerwehr muss Tür aufbrechen

Die Braunschweiger Feuerwehr wurde wegen starker Rauchentwicklung in einen Imbiss in der Innenstadt gerufen. Am Ende stellte sich der Brand als kleiner heraus, als angenommen.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Braunschweig. In der Nacht zum Samstag wurden die Anwohner in der Südstraße durch verdächtig aufsteigenden Rauch aus einer Gaststätte geweckt und riefen die Feuerwehr. Am Ende habe sich das Feuer als in Brand geratener Unrat herausgestellt. Darüber berichtet die Braunschweiger Feuerwehr in einer Pressemitteilung.



Der eintreffende Löschzug der Berufsfeuerwehr habe zunächst eine deutliche Verrauchung im Dachbereich und im Inneren der Gaststätte feststellen können. Nachdem die Eingangstür aufgebrochen und den Brandherd lokalisiert worden sei, habe sich herausgestellt, dass etwas Unrat im Inneren eines Lichtschachtes gebrannt habe. Das Feuer sei nach wenigen Minuten aus gewesen.


zur Startseite