Sie sind hier: Region >

Real-Wolfenbüttel: Noch immer keine Entscheidung in Sicht



Real-Wolfenbüttel: Noch immer keine Entscheidung in Sicht

Momentan läuft der Betrieb unverändert weiter.

von Julia Fricke


Der Real-Markt in Wolfenbüttel.
Der Real-Markt in Wolfenbüttel. Foto: Werner Heise

Wolfenbüttel. Anfang letzten Jahres wurde bekannt, dass die Real-Märkte in Deutschland an den russischen Investor SCP-Retail verkauft wurden. 141 Filialen sollten dabei durch die Einzelhandelsunternehmen Kaufland und Edeka übernommen werden. Allerdings sei auch die Schließung einiger Märkte nicht ausgeschlossen (regionalHeute.de berichtete). So musste der Real-Markt in Goslar zum 31. Januar schließen. Die Markthalle in Braunschweig wurde im Mai als Globus-Markt wiedereröffnet und auch in Wolfsburg tut sich etwas. Doch wie sieht die Zukunft des Real-Marktes in Wolfenbüttel aus? Vorerst läuft der Betrieb unverändert weiter.



So scheint es für den Real-Markt in Wolfenbüttel noch immer keine Zukunftsperspektive zu geben, wie eine Anfrage von regionalHeute.de bei real ergab. Im März wurde lediglich bekannt gegeben, dass Edeka den Laden nicht übernehmen werde. Hier gebe es noch immer keinen neuen Sachstand. Auch ein Zeitraum für eine anstehende Entscheidung könne derzeit noch nicht genannt werden.



zum Newsfeed