whatshotTopStory

Region: 647 Verkehrsunfälle, sieben Tote

von Frederick Becker


Leider kommt es immer wieder zu Unfällen mit Personenschäden, manche tödlich - so wie hier auf der Berliner Straße in Braunschweig. Symbolfoto: Alexander Panknin
Leider kommt es immer wieder zu Unfällen mit Personenschäden, manche tödlich - so wie hier auf der Berliner Straße in Braunschweig. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

18.10.2017

Region. Das Landesamt für Statistik veröffentlichte vor einigen Tagen die neuesten Unfallzahlen. Sie stammen aus dem Monat Mai dieses Jahres. 647 mal hat es im Braunschweiger Land gekracht, in 567 Fällen kamen dabei Personen zu Schaden, es gab sieben Todesopfer.


609 Personen wurden leicht verletzt, 102 schwer. Zwischen Januar und Mai gab es regionsweit insgesamt 2.185 Unfälle mit Personenschaden. 25 Personen kamen in diesem Zeitraum ums Leben. In der Gesamtheit sind die Unfall- und Verletztenzahlen rückläufig.

Das sind die Zahlen aus dem Braunschweiger Land (Mai 2017):



  • Braunschweig, Stadt 116

  • Salzgitter, Stadt 42

  • Wolfsburg, Stadt 45

  • Gifhorn 76

  • Goslar 59

  • Helmstedt 33

  • Northeim 47

  • Peine 43

  • Wolfenbüttel 51

  • Göttingen 135


In ganz Niedersachsen kam es im Mai zu 3.581 Unfällen (darunter 3.118 mit Personenschaden), bei denen 38 Menschen getötet wurden.

Lesen Sie auch


https://regionalbraunschweig.de/schwerer-unfall-auf-der-berliner-strasse/


zur Startseite