Regionale Inzidenz leicht unter Vorwochenwert

In der Region liegen derzeit laut DIVI-Intensivregister neun Patienten mit COVID-19 auf den Intensivstationen.

von Anke Donner


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Die durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz der acht Städte und Kreise beträgt am heutigen Dienstag 383,2 und liegt damit leicht unter dem Vorwochenwert von 387,8. In Niedersachsen liegt der Wert mit aktuell 376,3 über dem der Vorwoche (328,0). Deutschlandweit ist die Inzidenz im Wochenvergleich ebenfalls angestiegen und liegt heute bei 374,0 (343,9).


Lesen Sie auch: Neue Corona-Regeln: Das gilt ab Oktober


Durch das Robert Koch-Institut werden an den Wochenenden und Feiertagen keine Corona-Neuinfektionen mehr übermittelt. Ausgewiesen wird lediglich die 7-Tage-Inzidenz, da dieser Wert die Zahl der Neuinfizierten der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner angibt. Im Vergleich zu gestern sinken die Werte in fast allen Städten und Kreisen wieder, bleiben aber mitunter weit über dem Vorwochenwert. Für nur zwei Kommunen wird ein Rückgang zur Vorwoche gemeldet.

Inzidenzen über Vorwochenwerte


Die höchste Inzidenz der Region hat am heutigen Dienstag der Landkreis Wolfenbüttel mit 495,7. Zu gestern (623,2) sinkt der Wert somit stark ab, bleibt aber über dem Vorwochenniveau von 463,0. In Braunschweig sinkt der Wert zu gestern (566,7) ebenfalls und bleibt mit 443,7 über dem Wert der Vorwoche (395,1). Im Landkreis Goslar sinkt die Inzidenz von 572,2 am gestrigen Montag auf 428,2. Vor einer Woche lag der Wert noch bei 417,8. Im Landkreis Peine steigt die Inzidenz im Vergleich zur Vorwoche (372,4) an und liegt heute bei 417,6. Zu gestern (485,5) sinkt der Wert jedoch. Für den Landkreis Gifhorn wird heute eine Inzidenz von 293,4 gemeldet. Der Wert sinkt auch hier zu gestern (499,7), steigt aber zur Vorwoche (385,0). In Salzgitter sinkt der Wert zu gestern (467,7), übersteigt aber mit aktuell 368,4 den Vorwochenwert von 304,7.

Im Landkreis Helmstedt beträgt die 7-Tage-Inzidenz heute 356,8. Damit geht der Wert zu gestern (462,9) und zur Vorwoche (400,5) zurück, Die niedrigste Inzidenz hat derzeit die Stadt Wolfsburg mit 162,2. Der Wert geht im Vergleich zum Vortag (292,9) und zur Vorwoche (363,9) zurück.

Lage in den Krankenhäusern


Die Hospitalisierungsinzidenz in Niedersachsen wurde letztmalig am Freitag durch das Land aktualisiert und lag bei 9,2, der Anteil von Corona-Infizierten auf den Intensivstationen lag am Freitag bei 3,0.

In der Region liegen derzeit laut DIVI-Intensivregister neun Patienten mit COVID-19 auf den Intensivstationen. Davon wird einer invasiv beatmet. Im Landkreis Helmstedt sind elf von elf Intensivbetten belegt, eins davon mit Patienten mit Corona-Infektion (nicht beatmet). Im Landkreis Gifhorn sind 14 von 14 Betten belegt, keins davon mit Corona. In Salzgitter sind 27 von 28 Betten belegt, eins mit Corona (nicht beatmet). Im Landkreis Peine sind 14 von 14 Intensivbetten belegt, eins mit einem Corona-infizierten (nicht beatmet). Im Landkreis Goslar sind 20 von 20 Betten belegt, 0 mit Corona. Im Landkreis Wolfenbüttel sind es acht von 16 Betten, kein Coronapatient. In Wolfsburg sind 17 von 18 Betten belegt, eins mit Corona (nicht beatmet). Und in Braunschweig sind 89 von 115 Intensivbetten belegt, fünf mit einem Corona-Positiven (einer beatmet).


mehr News aus der Region