Sie sind hier: Region >

Regionalverkehr: Züge stehen weiter still



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Regionalverkehr: Züge stehen weiter still

Auch am heutigen Dienstag bleiben die meisten Züge der Region weiter in den Depots.

Hier stehen die Züge still. Symbolbild.
Hier stehen die Züge still. Symbolbild. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

Region. Auch am heutigen Dienstag bleiben laut einer Pressemitteilung der metronom Eisenbahngesellschaft mbH die Bahnstrecken der Region unbefahren. Grund hierfür ist nach wie vor die Wettersituation. Nach Möglichkeit würde jedoch einen Schienenersatzverkehr eingerichtet.



Betroffen hiervon seien sowohl die Marke enno, als auch erixx und metronom selbst. In der Region fielen etwa für die Züge von enno die Linien RE30 von Wolfsburg über Gifhorn nach Hannover, sowie der RE50 von Wolfsburg über Braunschweig nach Hildesheim aus. Für den RE30 sei jedoch ein Notverkehr per Bus eingerichtet, der im Zweistundentakt fahre.

Auch erixx muss wegen des Wetters weiter seine Fahrten einstellen. Betroffen seien die RB47 von Braunschweig über Gifhorn nach Uelzen, der RE10 von Bad Harzburg über Goslar nach Hannover und die RB42/43 von Bad Harzburg nach Braunschweig. Für keine der Linien könne ein Schienenersatzverkehr angeboten werden.

Aktualisiert:


Wie die metronom Eisenbahngesellschaft mbH am Dienstagabend mitteilt gibt es noch immer keine neuen Entwicklungen auf den Strecken des metronom, erixx und enno. Die Lage auf den Strecken ist unverändert angespannt und teilweise sind Zugfahrten nicht möglich.

metronom:
Der Zugverkehr auf den metronom Strecken läuft weiterhin überwiegend stabil, mit Verspätungen und Einschränkung ist dennoch – vor allem auf der RE2 Hannover – Göttingen – zu rechnen.


- RE2 Hannover - Göttingen: Zugfahrten nur mit Einschränkungen möglich
- RE2/3 Hannover - Uelzen: Züge fahren weitgehend regulär

enno:
Auf der RE30 Wolfsburg – Gifhorn – Hannover konnte ein Busnotverkehr eingerichtet werden. Die Abfahrtszeit der Busse finden Sie unter https://www.der-enno.de/#live-fahrplan. Die Busse haben eine deutlich längere Fahrzeit.
- RE30 Wolfsburg – Gifhorn - Hannover: Dienstag bis Betriebsschluss keine Zugfahrten mehr möglich. Am Mittwoch finden am Morgen erste Erkundungsfahrten statt. Ein Notverkehr mit vier Bussen im Zweistunden Takt ist eingerichtet, mit Halt an allen Unterwegsbahnhöfen.
- RE50 Wolfsburg - Braunschweig – Hildesheim: Dienstag und auch am Mittwoch keine Zugfahrten möglich.

erixx:
Die Abfahrtszeit der Busse finden Sie unter https://www.erixx.de/fahrplan/live-fahrplan/. Die Busse haben eine deutlich längere Fahrzeit.
- RB47 Braunschweig – Gifhorn - Uelzen: Dienstag und auch am Mittwoch keine Zugfahrten möglich.
- RE10 Bad Harzburg - Goslar - Hannover: Dienstag und voraussichtlich auch am Mittwoch keine Zugfahrten möglich.
- RB42/43 Bad Harzburg - Braunschweig: Dienstag keine Zugfahrten mehr möglich. Für Mittwoch gibt es noch keine Prognose.

Keine Verbindung Wolfsburg-Oebisfelde


Die Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH teilt mit, dass weiterhin kein Verkehr auf den Strecken Wernigerode bis nach Goslar und auf der Verbindung von Oebisfelde nach Wolfsburg möglich ist. Bedingt durch die Witterungs- und Straßenverhältnisse könne nach wie vor kein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten werden. Abellio bittet dringend darum, auf den genannten Verbindungen auf Zugfahrten weiterhin zu verzichten.


zur Startseite