whatshotTopStory

Reifenplatzer, Brand, Unfallflucht - Strafverfahren eingeleitet


Die Polizei leitete ein Strafvefahren gegen die 27-Jährige ein. Symbolfoto: Anke Donner
Die Polizei leitete ein Strafvefahren gegen die 27-Jährige ein. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

29.08.2019

Wolfsburg. Kurz nach Mitternacht zum Donnerstag kam eine 27 Jahre alte Opel-Fahrerin nach einem Reifenplatzer im Stadtteil Westhagen von der Fahrbahn ab und blieb mit ihrem Fahrzeug auf einer Verkehrsinsel stehen. Hierbei wurde im Motorbereich des Opels ein Brand ausgelöst, der durch die Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht wurde. Dies teilt die Polizei mit.


Die Wolfsburgerin blieb unverletzt, insgesamt entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

Die Polizei hat gegen die 27-Jährige ein Strafverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet, da die Fahrerin nach dem Vorfall erst nach Hause ging, ohne sich um die Folgen zu kümmern. Bei der Unfallaufnahme im Stralsunder Ring zeigte sich, dass die Wolfsburgerin mit ihrem Corsa von Mörse kommend nur bemerkt habe, dass sich ihr Fahrzeug schlecht lenken ließ. Unmittelbar vor einer Verkehrsinsel verlor die 27-Jährige die Kontrolle, überfuhr diese samt Verkehrszeichen und kam schließlich auf der nächst folgenden Verkehrsinsel zum Stehen. Der Opel Corsa wurde abgeschleppt.


zur Startseite