whatshotTopStory

Rettung aus dem LKW - Feuerwehren übten den Ernstfall

von Nick Wenkel


Die Feuerwehren verfolgten gespannt den Ausführungen ihrer Übungsleiter. Foto: Aktuell24(BM)
Die Feuerwehren verfolgten gespannt den Ausführungen ihrer Übungsleiter. Foto: Aktuell24(BM)

Artikel teilen per:

13.05.2018

Börßum. Am heutigen Samstag kam es in Börßum, im Landkreis Wolfenbüttel, zu einer großen Übungsaktion der Feuerwehren aus der Gemeinde Wendeburg und der Samtgemeinde Oderwald. Ziel der Aktion war es, den Kameraden den richtigen Ablauf bei einem LKW-Unfall zu vermitteln.



Der Fokus lag dabei auf die verschiedenen Schneidetechniken, sollte ein LKW-Fahrer im Ernstfall aus seinem Führerhaus befreitwerden müssen. Aber auch die Zusammenarbeit der einzelnen Wehren sollte mit der überregionalen Übung gefördert werden. Denn diese ist ganz entscheidend: Die Feuerwehren der Gemeinde Wendeburg sind nämlich häufig bei Unfällen an der A2 im Einsatz, die Samtgemeinde-Wehren sind für die A395 verantwortlich.

Bereits gestern fand im Vorfeld der praktischen Übung ein theoretischer Lehrgang statt. Im Anschluss zurheutigen Aktion folgte zudem eine Diskussionsrunde, in der die Kameraden sich nochmals austauschen konnten und das Gelernte reflektierten.

[ngg_images source="galleries" container_ids="2193" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="1" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite