Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt



Rotlicht übersehen: Radfahrerin wird von Auto erfasst

Die 31-Jährige wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und schwer verletzt.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Aktuell24/KR

Wolfsburg. Am Sonntagabend gegen 17:05 Uhr wurde eine 31-jährige Radfahrerin auf der Heinrich-Nordhoff-Straße in Wolfsburg von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Eine 34-jährige Skoda-Fahrerin hatte das Rotlicht der Ampel übersehen, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet.



Nach derzeitigem polizeilichem Kenntnisstand und Aussagen von Beteiligten und Zeugen, habe die 34 Jahre alte Autofahrerin aus dem Landkreis Gifhorn mit ihrem Skoda Fabia die Heinrich-Nordhoff-Straße in Richtung Fallersleben befahren. In Höhe der Major-Hirst-Straße habe sie möglicherweise aufgrund der tiefstehenden Sonne das für sie geltende Rotlicht der Ampel nicht erkannt und erfasste eine 31 Jahre alte Radfahrerin, die aus Richtung Herrmann-Münch-Straße kommend bei Grün die Fahrbahn in Richtung Appelchaussee überquerte.

Die Radfahrerin sei durch den Zusammenstoß mehrere Meter durch die Luft geschleudert worden. Anschließend sei sie auf die Fahrbahn geprallt, wobei sie sich schwere Verletzungen zuzog. Sie sei mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum gebracht worden, wo sie stationär aufgenommen wurde. Der Skoda sei nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit gewesen und musste abgeschleppt werden. Es sei ein Gesamtschaden von rund 5.500 Euro entstanden.


zum Newsfeed