Sie sind hier: Region > Salzgitter >

Auto bei Lobmachtersen in Leitplanke gedrängt: Verursacher flüchtet



Auto in Leitplanke gedrängt: Verursacher flüchtet

Ein 22-jähriger Mann erlitt bei dem Verkehrsunfall mindestens leichte Verletzungen und musste ins Krankenhaus.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Die Videomanufaktur

Lobmachtersen. Wie die Polizei am Mittwoch berichtet, kam es am Dienstag zu einem Unfall mit Fahrerflucht auf der B248 zwischen Lobmachtersen und Barum.



Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein unbekannter Verursacher mit seinem Audi die B248 aus Lobmachtersen kommend in Fahrtrichtung Barum. Nach der Ortsausfahrt Lobmachtersen startete der Verursacher einen Überholvorgang. Er hatte offensichtlich beabsichtigt, trotz Gegenverkehr drei vor ihm fahrende Fahrzeuge zu überholen. Hierbei musste der entgegenkommende Wagen stark abbremsen und kollidierte im weiteren Verlauf mit einer Leitplanke. Das beschädigte Fahrzeug, ebenfalls ein Audi, wurde bei dem Verkehrsunfall insbesondere im Frontbereich erheblich beschädigt. Es entstand ein Schaden von mindestens 5.000 Euro.

Der Verursacher flüchtete unerlaubt von der Unfallstelle. Der Geschädigte, ein 22-jähriger Mann, erlitt bei dem Verkehrsunfall mindestens leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Die B248 zwischen Lobmachtersen und Barum musste zeitweilig für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden. Rettungskräfte der Feuerwehr waren am Unfallort eingesetzt.


zum Newsfeed