Feldkorps zu Gast im Heeseberg-Museum


Das Herzoglich-Braunschweigische-Feldkorps während seines Auftritts im Heeseberg-Museum. Foto: Andreas Meißler
Das Herzoglich-Braunschweigische-Feldkorps während seines Auftritts im Heeseberg-Museum. Foto: Andreas Meißler Foto: Andreas Meißler

Watenstedt. Am vergangenen Sonntag hatte das Heeseberg-Museum zum traditionellen Handwerkertag eingeladen. Bei herrlichem Frühlingswetter und angenehmen Temperaturen nahmen unter anderem ein Möbelrestaurator, ein Schäfer, eine Töpferin und eine Rohrflechterin sowie die Mitglieder der Heimatstube Bienrode teil, berichtet das Herzoglich-Braunschweigisches-Feldkorps.


Zum ersten Mal präsentierten auch Zimmerleute ihre Arbeiten. Für das leibliche Wohl war mit Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltem bestens gesorgt. Familien mit Kindern genossen den sonntäglichen Ausflug in das gemütliche Museum.

Besondere Attraktion war wieder das Herzoglich-Braunschweigische-Feldkorps. Es schlug eine Brücke von der Vergangenheit in unsere Zeit. Bei ihrer Darstellung trugen die Mitglieder und Darsteller historische Kleidung und Uniformen, gossen Kugeln am offenen Feuer und zeigten eine umfangreiche Sammlung von Ausrüstungsgegenständen aus dem soldatischen Alltag vor rund 200 Jahren. So wurde die Epoche der Napoleonik hautnah und „begreifbar“ für die interessierten Besucher dargestellt. Auch Böllerschüsse durften nicht fehlen.


mehr News aus Salzgitter