TV Gebhardshagen erhält 1.000 Euro als Spende

Das Geld soll unter anderem in die Jugend investiert werden.

Der TV Gebhardshagen bekommt 1.000 Euro gespendet.
Der TV Gebhardshagen bekommt 1.000 Euro gespendet. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter-Gebhardshagen. Der TV Gebhardshagen (TVG) hat 1.000 Euro als Spende erhalten. Das Geld stammt aus dem sogenannten Coronafonds der Öffentlichen Versicherung und soll nun in die Jugend investiert werden.


Lesen Sie auch: FDP fordert intelligente Straßenbeleuchtung für Salzgitter


Wie Marco Schübbe, Geschäftsführer der Öffentlichen in Gebardshagen berichtet, hatte die Öffentliche im dritten Jahr in Folge einen Coronafonds aufgelegt. Dieser umfasste 2020 noch 40.000 Euro, im vergangenen und in diesem Jahr jeweils 80.000 Euro. Mit dem Geld sollen Vereine und Verbände im Braunschweiger Land unterstützt werden, die es in der Pandemie schwer hatten, wie beispielsweise der TVG.

"In der Corona-Zeit war es schwierig"


Aus diesem Coronafonds gehen jetzt 1.000 Euro an den TVG. Das Geld soll Kinder und die Jugend im Verein unterstützen und dazu beitragen, neue Mitglieder zu gewinnen, einen neuen Spielplatz zu bauen und das Jugendtraining zu unterstützen. Lutz Ronthaler, zweiter Vorsitzender des TVG, berichtet: "In der Corona-Zeit war es schwierig, die Kosten zu stemmen. Die Kosten gehen hoch, die Mitgliederzahlen runter und von daher ist es super, so eine Unterstützung zu bekommen". Die Öffentliche ist zudem Sponsor und Partner des Vereins.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


FDP