Sie sind hier: Region >

Schladener gestalten einen Gemeinschaftsgarten



Wolfenbüttel

Schladener gestalten einen Gemeinschaftsgarten


Foto: DRK

Artikel teilen per:




Schladen. Ein Ort, an dem Menschen gemeinsam arbeiten, spielen und Zeit verbringen, soll er werden: der Gemeinschaftsgarten in Schladen. Dieses Projekt der Flüchtlingshilfe des Wolfenbütteler Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) geht jetzt in die nächste Phase. „Wir wollen mit einem gemeinsamen Arbeitseinsatz in die Gartensaison starten“, sagt DRK-Mitarbeiterin Katharina Günter. Dafür sind alle Schladener am Dienstag, 3. Mai, ab 16 Uhr eingeladen.

Das Grundstück neben der Kirche (Ecke Pfarrgasse/Schulstraße) muss noch aufgearbeitet werden. „Wir wollen den Boden umgraben, Unkraut entfernen und Gartenabfälle entsorgen“, sagt Günter. Nebenbei gibt es die Möglichkeit, sich bei einer Erfrischung gegenseitig kennenzulernen. Für diesen Arbeitseinsatz und für die weitere Gartenarbeit bittet das DRK um Sachspenden. „Wir benötigen Gartengeräte wie Spaten, Harken oder Schubkarren“, so Günter. Künftig sollen Flüchtlinge und Alt-Bürger aus Schladen und Umgebung an dem Ort gemeinsam gärtnern. Jeder der möchte kann Beete anlegen, Gemüse säen und ernten oder sich auf andere Weise beteiligen. Auch eine Sandkiste für Kinder soll angelegt werden. Für die Gesamtverantwortung des Projekts sucht das DRK noch Ehrenamtliche. Es soll künftig regelmäßig feste Termine geben, an denen der Garten für alle Interessierten geöffnet ist.


Wer daran Interesse hat oder Gartengeräte spenden möchte, kann sich bei der Koordinationsstelle Flüchtlingshilfe telefonisch unter (05331) 9750280 melden oder die Spenden im DRK-Kreisverband (Dietrich-Bonhoeffer-Straße 8, Wolfenbüttel) sowie direkt im Garten am 3. Mai vorbeibringen.


zur Startseite