Sie sind hier: Region >

Schneechaos: Auch heute stehen die Züge still



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Schneechaos: Auch heute stehen die Züge still

Wegen des Wintereinbruchs vom vergangenen Wochenende stehen viele Regionalzüge weiterhin still. Am Mittag wollen die privaten Eisenbahngesellschaft ein Update geben.

Auf der Schiene geht nichts mehr. Gegen Mittag wollen die Eisenbahngesellschaften die Lage neu bewerten.
Auf der Schiene geht nichts mehr. Gegen Mittag wollen die Eisenbahngesellschaften die Lage neu bewerten. Foto: metronom Eisenbahngesellschaft mbH

Artikel teilen per:

Region. Schlechte Nachrichten für Pendler: Wie die metronom Eisenbahngesellschaft in einer Pressenachricht bekannt gibt, stehen die Regionalzüge am heutigen Montagmorgen weitgehend still. Dies beträfe nicht nur die Linien der metronom selbst, sondern auch die von enno und erixx. Gegen Mittag soll die Lage neu beurteilt werden.



In der Region sind demnach vor allem Strecken von enno und erixx betroffen. Für enno fallen sowohl der RE 30, der von Hannover über Gifhorn nach Wolfsburg fährt, als auch der RE50, der zwischen Wolfsburg, Braunschweig und Hildesheim pendelt, aus. Gleiches gelte für die erixx-Züge. Die RB47 über Braunschweig und Gifhorn nach Uelzen bleibt ebenso im Depot wie der RE10, der von Bad Harzburg über Goslar nach Hannover fährt. Darüber hinaus könne auch die RB42/43 von Bad Harzburg nach Braunschweig wegen der Wetterlage nicht auf die Schiene.

Auch andere Eisenbahngesellschaft stellen ihren Betrieb in der Region weitestgehend ein. Die Abellio Rail Mitteldeutschland teilt in einer Presseinformation mit, dass ihre Strecken aus Sachsen-Anhalt nach Goslar und Wolfsburg durch das Wetterchaos nicht zu befahren seien.

Aktualisiert


Wie die metronom Eisenbahngesellschaft am Montagabend mitteilt, habe sich die Lage auf den Strecken von metronom, enno und erixx kaum verändert.

metronom:
Der Zugverkehr auf den metronom Strecken läuft weitestgehend stabil, allerdings ist weiterhin mit (leichten) Verspätungen zu rechnen.



RE2 Hannover - Göttingen: Zugfahrten größtenteils möglich, einzelne Einschränkungen
RE2/3 Hannover - Uelzen: Züge fahren regulär

enno
Auf der RE30 Wolfsburg – Gifhorn – Hannover konnte ein Busnotverkehr eingerichtet werden. Die ungefähre Abfahrtszeit der Busse finden Sie unter https://www.der-enno.de/#live-fahrplan. Auf Grund der Witterung kann es zu Verspätungen der Busse kommen.

RE30 Wolfsburg – Gifhorn - Hannover:
heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten möglich.
Ein Notverkehr mit drei Bussen ist eingerichtet. Der Bus hält an allen Unterwegs-Bahnhöfen und fährt im Pendel.
Zum Betriebsstart am 09.02. wird wieder ein Busnotverkehr eingerichtet, sofern die Straßenverhältnisse dies erlauben.
RE50 Wolfsburg - Braunschweig – Hildesheim:
heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten mehr möglich.

Das Unternehmen geht davon aus, dass es am Dienstag keinen regulären Betriebsstart bei enno geben wird und sich die Einschränkungen noch bis mindestens in den Mittag hineinziehen werden.

erixx:
RB47 Braunschweig – Gifhorn - Uelzen:
heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten mehr möglich. Das Unternehmen geht davon aus, dass auch am Dienstag kein Zugverkehr möglich ist.
RE10 Bad Harzburg - Goslar - Hannover:
heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten mehr möglich. Das Unternehmen geht davon aus, dass auch am Dienstag kein Zugverkehr möglich ist.
RB42/43 Bad Harzburg - Braunschweig:
heute bis Betriebsschluss keine Zugfahrten mehr möglich. Das Unternehmen geht davon aus, dass auch am Dienstag kein Zugverkehr möglich ist.


zur Startseite