whatshotTopStory

Schoduvel – Alle Infos zum großen Umzug

von Nick Wenkel


Hier finden Sie alle Infos zum Karnevals-Sonntag. Foto: Archiv
Hier finden Sie alle Infos zum Karnevals-Sonntag. Foto: Archiv Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

25.02.2017

Braunschweig. „Helau, wir tun es allen kund, der Schoduvel bleibt frei und bunt". Unter diesem Motto soll der „Schoduvel“, der 39. Braunschweiger Karnevalszug, am 26. Februar 2017 ab 12.40 Uhr vom Europaplatz starten.


Vor dem eigentlichen Schoduvel fährt der Werbeblock, der bereits um 12.20 Uhr startet. Um 12.40 Uhr geht es dann richtig los. Der NDR überträgt dann ab 13 Uhr das Spektakel im TV. Insgesamt werden an dem Tag 30 Tonnen „Bolchen“ in die Zuschauermenge geworfen. Die „After-Show-Party“ startet gegen 15.30 Uhr in der Stadthalle. 140 Wagen sollen auf die Strecke gehen und über fünf Stunden lang die Bürger am Straßenrand unterhalten. Man erwarte zwischen 180.000 und 250.000 Zuschauer, je nach Wetterlage. Im besonderen Fokus stehen sicherlich die Wagen mit politischer Thematik, unter anderem zum neugewählten USA-Präsidenten Donald Trump. Hier werden sie vorgestellt.

Mit Bus und Bahn zum Karneval


Zum Karnevalsumzug bietet die Braunschweiger Verkehrs-GmbH ihren Kunden ab 11.00 Uhr auf allen wichtigen Linien einen 15-Minuten-Takt an. Aus allen Stadtteilen bringen die Straßenbahnlinien 1, 2, 3, und 5 sowie die Buslinien 411, 413, 416, 418, 422, 419, 429 und 420 die Besucher in die Innenstadt. Letzter Anschluss an der Bus-Haltestelle „Rathaus“ ist um 11.15 Uhr, danach halten die Busse an der Ersatz-Haltestelle „Rathaus“ in der Wilhelmstraße. Letzter Anschluss der Straßenbahnlinien am „Rathaus“ ist um 12 Uhr, danach bleiben die Bahnen am Europaplatz bzw. Hagenmarkt stehen und werden auf bestimmten Abschnitten durch Busse ersetzt. Die Planung von Bus und Bahn finden Sie hier.

Polizei mitumfassenden Sicherheits-Konzept


Mit einer erhöhten Anzahl an Einsatzkräften, zusätzlicher Videoüberwachung und der Absicht, konsequent gegen Störungen vorzugehen, stellt sich die Braunschweiger Polizei auf den Karnevalsumzug am Sonntagein. Nach den Anschlägen in Nizza und Berlin hat die Polizei in enger Abstimmung mit dem Veranstalter, der Stadt und weiteren Beteiligten ein Sicherheitskonzept erstellt. Dies soll einen höchstmöglichen Schutz gewährleisten und mögliche Gefahren und Beeinträchtigungen von außen minimieren. Eine detaillierte Ausführungist hier zu finden.

Auszeichnungen für kreative Kostüme


Beim Schoduvel werden nicht nur die besten Wagen und Fußgruppen der Gesellschaften mit dem „Jeckenpott“ ausgezeichnet, eine hochkarätige Jury prämiert auch die fünf besten Zuschauergruppen. Kreative Karnevalfans können sich noch bis Freitag anmelden (regionalHeute.de berichtete). Die Streckenführung zum Karneval gibt es unter dieser Adresse.


zur Startseite