Sie sind hier: Region >

Schüler-Ausstellung "Nach Strich und Faden" im Kunstverein



Wolfenbüttel

Schüler-Ausstellung "Nach Strich und Faden" im Kunstverein

von Anke Donner


Aylin Özcelik, Ramona Kamp, Isabel Klein, Frederic Dutke, Lucas Lühr, Margrit Lang und Kylie Wright stellten die Werke ihrer Klasse vor. Fotos: Anke Donner
Aylin Özcelik, Ramona Kamp, Isabel Klein, Frederic Dutke, Lucas Lühr, Margrit Lang und Kylie Wright stellten die Werke ihrer Klasse vor. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Eine sehr bunte, lebendige und vielfältige Ausstellung zeigt der Kunstverein Wolfenbüttel ab dem 12. Juni in seinen Räumen in der Reichsstraße. Schüler des Theodor-Heuss-Gymnsiums zeigen hier ihre Kunstwerke.

»Nach Strich und Faden«, so heißt die Ausstellung des Kunst-Leistungskurses vom Theodor-Heuss-Gymnasium Wolfenbüttel, die am Sonntag, den 12. Juni 2016 um 11.30 Uhr im Kunstverein Wolfenbüttel eröffnet wird. Die Themen der ersten beiden Unterrichtssemester "Mensch und Stadt" sowie "Mode – Kleidung zwischen Avantgarde und Alltagstauglichkeit" bestimmen diese Werkschau. Der Fokus lag dabei auf dem persönlichen Zugang der Schüler und Schülerinnen zu den Phänomenen Mode und Stadt. So vielfältig wie jeder einzelne Schüler ist auch das Ergebnis der einjährigen Arbeit. Es wurde gezeichnet, geklebt, getackert, gemalt und fotografiert. Neben ausgewählten Acrylgemälden, Skizzen und Fotografien zeigt die Ausstellung Kleidungsentwürfe in unterschiedlichen Stilen zu verschiedenen abstrakten Begriffen und Filmtiteln – präsentiert an Barbie- wie auch an lebensgroßen Modepuppen. Herausgekommen ist eine bunte Mischung an Exponaten, die es in dieser Form nur selten im Kunstverein zu sehen gibt, versichert Elisabeth Vorderwülbecke, Geschäftsleiterin des Kunstvereins.



<a href= Barbie goes Hollywood: Mit Barbiepuppen wurden Filmtitel dargestellt.">
Barbie goes Hollywood: Mit Barbiepuppen wurden Filmtitel dargestellt. Foto: Anke Donner



Geplant, gestaltet und schließlich umgesetzt wurde die Ausstellung von den 24 jungen Künstlerinnen und Künstler gemeinsam mit den beiden Lehrkräften Ramona Kamp und Margrit Lang. Sie setzen damit eine noch junge, 2012 begonnene Reihe von Schülerausstellungen im Kunstverein Wolfenbüttel fort. „Es ist eine tolle Ausstellung, auf die schon seit Ostern hingearbeitet wurde. Es war ein großer Aufwand, die Ausstellung zu organisieren. Und während der Zeit herrschte ein kreatives Chaos, weil die Arbeiten fertig werden mussten“, lobt Margrit Lang ihre Schüler. Die haben sich der Herausforderung gerne und gut gestellt. „Die Ausstellung hat unsere Produktivität gesteigert“, erklärt Lucas Lühr, einer der Künstler. Die Produkte der künstlerischen Schüler können vom 12. bis 19. Juni Montag bis Freitag von 16 bis 18 Uhr und Samstag und Sonntag von 11 bis 13 Uhr bestaunt werden. Die Schüler werden die Austellung selber begleiten und auch am Eröffnungstag vor Ort sein. Zudem werden Führungen für Schulklassen nach Anmeldung unter kontakt@kunstverein-wf.de angeboten.


zur Startseite