Sie sind hier: Region >

Schüler spenden Fernseher an das Café Clara



Wolfenbüttel

Schüler spenden Fernseher an das Café Clara

von Anke Donner


Kay, Michaela und Dean (mitte) übergaben am Donnerstag stellvertretend für die Schüler der Schulfirmen einen Fernseher an Laura Dettling und Lukasz Pobieda vom Café Clara. Foto: Anke Donner
Kay, Michaela und Dean (mitte) übergaben am Donnerstag stellvertretend für die Schüler der Schulfirmen einen Fernseher an Laura Dettling und Lukasz Pobieda vom Café Clara. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Am Donnerstag konnte sich das Lukas-Werk über einen neuen Fernseher für das Café Clara freuen, das sich derzeit in der Sanierung befindet (regionalHeute.de berichtete). Gespendet wurde der 50 Zoll-Flachbildfernseher von der Lessingrealschule.

Über diese Spende waren nicht nur die Empfänger glücklich, sondern auch die Spender. Denn aufgrund der bevorstehenden Auflösung der Realschule in der Ravensbergerstraße werden zukünftig allerhand Dinge einfach nicht mehr benötigt. Dazu gehören 13 Flachbildfernseher und eine Küche. „Die Gegenstände wurden mit dem erwirtschafteten Geld der Schülerfirmen angeschafft. In den letzten sieben Jahren konnten so rund 105.000 Euro in die Schule investiert werden“, erklär Lehrer Peter Beute. Mit dem Erwerb gingen die Gegenstände aber in den Besitz des Schulträgers, also der Stadt Wolfenbüttel, über. „Die Stadt hat es aber den Schülern überlassen, zu entscheiden, wohin die Sachen gespendet werden. Einzige Bedingung war, dass es in der Stadt Wolfenbüttel bleibt“, so Beute weiter. Die Schüler waren sich einig, dass die Fernseher und die rund 35.000 Euro teure Küche Einrichtungen und Vereinen gespendet werden sollen. Also hat man sich an verschiedene Institutionen gewandt und die Sachen angeboten. „Die Resonanz war leider nicht so groß. Das Café Clara hat recht schnell Interesse bekundet und einen der Fernseher abgenommen“, freut sich Peter Beute, der sich darüber wundert, wie schwer es ist, Sachen zu verschenken. Umso größer ist die Freude auf Seiten der Schule, dass Laura Dettling und Lukasz Pobieda das Gerät am Donnerstag gleich mitsamt Ständerwerk und Videorekorder mitgenommen haben. „Für uns und das Café Clara ist es wirklich ein Glücksfall. Wir sind ja derzeit dabei, das Café Clara zu sanieren. Nach dem Brand freuen wir uns natürlich riesig über solch ein Geschenk“, so Laura Dettling und Lukasz Pobieda. Der Fernseher soll einen Platz im sanierten Café bekommen, damit mit den Besuchern dort gemeinsam Filme angeschaut werden oder die Nachrichten des Tages über den Bildschirm laufen können.

Noch sind übrigens einige der Fernseher zu haben. „Wir würden die Geräte wirklich gerne an Einrichtungen verschenken. Für den Müll sind sie einfach zu schade. Und so lange die Sachen an eine gute Stelle kommen, sind wir glücklich“, so Beute. Wenn es also Vereine oder eine Einrichtungen gibt, die einen gut erhaltenen Fernseher gebrauchen können, sollten sie sich bis zum Ende der nächsten Woche bei Peter Beute oder seiner Kollegin Anke Müller in der Lessingrealschule melden.


zur Startseite