Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Schülerinnen und Schüler lernten Energie sparen



Peine

Schülerinnen und Schüler lernten Energie sparen


Klasse 3b der Fröbelschule am 14. November. Foto: Stadt Peine
Klasse 3b der Fröbelschule am 14. November. Foto: Stadt Peine Foto: privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Nach dem Erfolg im vergangenen Schuljahr starteten am 26. Oktober erneut die Schulungen der 3. Klassen zu Energiemanagern. In vier Unterrichtsstunden lernen die Kinder unter Anleitung von Angela Eilers, eilers Umwelt Kommunikation Hannover, wie sie in der Schule, insbesondere im eigenen Klassenraum, Energie sparen können. Das teilt die Stadt Peine mit.



Unterstützung erhält Angela Eilers bei allen ihren Projekten im Grundschulbereich von der pädagogischen Handpuppe Alex, der den Kindern den genauen Umgang mit verschiedenen Messgeräten erklärt, aber auch erläutert, wie wichtig das Energiesparen und das Trennen von Müll ist, um die Umwelt nachhaltig zu schonen.

Ziel der Schulungen, die im Rahmen des städtischen Energiesparprojekts „Energie sparen³“ durchgeführt werden, ist es, dass die Kinder lernen, welche Aufgaben ein Energiemanager hat und diese auch gewissenhaft wahrnehmen.

Auchdas Umfeld soll sensibilisiert werden


Positiver Nebeneffekt soll dabei sein, dass sie auch die Erwachsenen und Kinder in ihrem Umfeld immer wieder daran erinnern, wie wichtig es ist, Energie zu sparen und bewusst mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen umzugehen.

Die Schulungen werden noch bis Anfang des kommenden Jahres fortgeführt. Neben der Fröbelschule beteiligen sich auch die Burgschule, die Eichendorffschule, die Grundschule in der Südstadt und die Wallschule in Peine, die Hainwaldschule in Vöhrum, die Grundschule Dungelbeck sowie die Schule unterm Regenbogen (Schmedenstedt/Woltorf) an dem Projekt.


zur Startseite