Wolfenbüttel

Schuppen in Hornburg niedergebrannt


Symbolfoto: Max Förster
Symbolfoto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

09.01.2017

Hornburg. Aus bislang ungeklärter Ursache brannte am frühen Sonntagmorgen gegen 2 Uhr ein kleinerer Holzschuppen in der Wasserstraße in Hornburg nieder.


Das Feuer war vom 51-jährigen Bewohner des angrenzenden Wohnhauses entdeckt worden. Eigenständige Löschversuche misslangen jedoch, so dass der Mann die Feuerwehr informierte, die den Brand löschte.

Im Schuppen waren offensichtlich lediglich Müllbehälter abgestellt. Durch den Brand wurde eine angrenzende Scheunenfassade ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden. Im Einsatz waren die Wehren aus Hornburg, Schladen und Isingerode mit 35 Feuerwehrkameraden. Die Spezialisten der Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.


zur Startseite