Sie sind hier: Region >

Schwarzer BMW flüchtet mit 150 Sachen vor der Polizei - Zwei Festnahmen



Schwarzer BMW flüchtet mit 150 Sachen vor der Polizei - Zwei Festnahmen

Vermutlich geht es bei der Sache auch um Drogen. Zwei junge Männer sitzen in Untersuchungshaft.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Braunschweig. Am Sonntagabend, 19 Uhr, flüchtete ein BMW mit hoher Geschwindigkeit im Stadtgebiet vor einer Polizeikontrolle. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, konnten nach Ermittlungen und Hinweisen aus der Bevölkerung später zwei Beschuldigte festgenommen werden.



Am Sonntagabend sollte ein schwarzer BMW einer Verkehrskontrolle in der Langen Straße unterzogen werden. Nachdem der Wagen gestoppt hatte und die Polizeibeamten für die Fahrzeugkontrolle aus ihrem Streifenwagen ausstiegen, beschleunigte der BMW stark und flüchtete. Trotz einer sofortigen Verfolgung konnte der Wagen, mit Geschwindigkeiten von geschätzten 150 Km/h, zunächst entkommen.

Ein Kilogramm Cannabis gefunden


Durch Hinweise von Anwohnern wurde auf einem Hinterhof in der Okerstraße rund ein Kilogramm Cannabis gefunden. Diese wurden dort durch einen Insassen des schwarzen BMW während der Flucht abgelegt. Durch intensive Ermittlungen und durch weitere Hinweise von Anwohnern konnten gegen 21:45 Uhr zwei männliche Personen im Alter von 26- und 28 Jahren in der Okerstraße vorläufig festgenommen werden. Der BMW sowie das Cannabis wurden durch die Polizei beschlagnahmt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig erließ das Amtsgericht am Montag einen Untersuchungshaftbefehl gegen die beiden Männer.


zum Newsfeed