whatshotTopStory

Schweinefleischtag an der Driebeschule

von Sandra Zecchino


Der Stadtrat stimmt für einen Schweinefleischtag an der Driebeschule. Foto: Eva Sorembik
Der Stadtrat stimmt für einen Schweinefleischtag an der Driebeschule. Foto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

20.06.2017

Königslutter. Ab dem nächsten Schuljahr wird das Angebot in der Driebeschule erweitert: Einmal im Monat steht Schweinefleisch auf dem Speiseplan. Nachdem die Verwaltung auf Antrag der CDU, FDP und UWG prüfte, ob eine Umsetzung ohne Mehrkosten möglich ist, entschied sich der Stadtrat in der Sitzung am letzten Donnerstag endgültig für die Einführung.


Bisher wurde aus religiösen Gründen grundsätzlich auf Schweinefleisch verzichtet. Der Mehraufwand durch die Zubereitung von Mittagessen mit verschiedenen Fleischsorten hätte zu Mehrkosten geführt. Nachdem die letzten Absprachen mit dem Caterer jedoch ergaben, dass es in Ausnahmefällen ohne weitere Kosten möglich sei, fiel die Einigung auf einen "Schweinefleischtag" im Monat. Natürlich wird an diesem Tag für die Kinder, die kein Schweinefleisch essen, auch weiterhin ein Gericht angeboten. Der Caterer erklärte dabei ausdrücklich, dass die Mittagessen mit und ohne Schweinefleisch in getrennten Behältern hergestellt werden und somit eine Vermischung nicht erfolgen kann.

Um die benötigten Portionen mit und ohne Schweinefleisch zu ermitteln, erfolgt eine Abfrage.


zur Startseite