whatshotTopStory

Schwerverletzter Motorradfahrer nach Unfall auf "Posthofkreuzung"

Die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsstoffe beseitigen.

Die Feuerwehr im Einsatz auf der Posthofkreuzung.
Die Feuerwehr im Einsatz auf der Posthofkreuzung. Foto: Feuerwehr Othfresen

Artikel teilen per:

30.05.2020

Othfresen. Am Vormittag ereignete sich auf der "Posthofkreuzung" ein Verkehrsunfall. Ein aus Richtung Goslar kommender Wagen kollidierte mit einem Motorrad, welches von Salzgitter kommend nach Othfresen abbiegen wollte. Der Fahrer des Motorrads wurde dabei schwer verletzt. Die Insassen des Autos blieben unverletzt. Der Rettungsdienst versorgte den Verletzten und transportierte ihn im Anschluss in ein Krankenhaus. Zur Aufnahme von Betriebsstoffen wurde die Feuerwehr Othfresen alarmiert. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die Einsatzstelle abgesichert, das verunfallte Motorrad an die Seite geschoben und die auslaufenden Stoffe mit Bindemittel abgestreut. Dies berichtet die Feuerwehr Othfresen.


Nach etwa 45 Minuten wurde die Unfallstelle an die Polizei übergeben und die Othfresener Kameraden rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein.
Bis zur endgültigen Reinigung durch eine Fachfirma kam es zu Behinderungen auf der Bundesstraße 6.

Weitere eingesetzte Kräfte:


- Stellvertretender Gemeindebrandmeister
- Rettungsdienst Goslar: zweimal Rettungswagen und Noteinsatzfahrzeug
- Polizei : Zwei Streifenwagen
- Straßenmeisterei
- Fachfirma für Straßenreinigung

Aktualisiert:


Der 47-jährige Motorradfahrer, welcher auf der Bundesstraße 6 aus Richtung Salzgitter kommend fuhr, missachtete beim Abbiegen nach links, Höhe Kunigunde, die entgegenkommende Fahrerin, die Vorfahrt hatte. Es kommt zum frontalen Zusammenstoß zwischen dem Kradfahrer und dem Wagen. Es entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden. Dies berichtet die Polizei.


zur Startseite