whatshotTopStory

Selbstschutz: Goslarer Polizei lädt zur Präventionsbörse


In der Aula der Polizeidienststelle wird es mehrere Vorträge zum Thema "Selbstschutz" geben. Foto: Alexander Panknin
In der Aula der Polizeidienststelle wird es mehrere Vorträge zum Thema "Selbstschutz" geben. Foto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

28.02.2017

Goslar. Die Polizeiinspektion Goslar lädt am 5. März zu einer Präventionsbörse in die Aula der Polizeidienststelle Goslar ein. In mehreren Vorträgen werden Interessierte hier zum Thema "Selbstschutz" informiert, dabei werden aktuelle Gefahren aus allen Lebensbereichen behandelt.


Zwischen 11 und 15 Uhr sind am kommenden Sonntag alle Bürger und Bürgerinnen herzlich eingeladen am Selbstschutz-Programm der Polizei teilzunehmen. Stattfinden wird die "Präventionsbörse" in der Polizeidienststelle, Heinrich-Pieper-Straße 1, 38640 Goslar.

Ausgewählte Referenten werden hier zu folgenden Themen informieren:
Beauftragter für Kriminalprävention: Einbruchschutz, Enkeltrick

Verkehrssicherheitsberater und Sachbearbeiter Verkehr: "Sicher durch den Harz" und in Kooperation mit der Verkehrswacht Goslar "Fit im Alter"

Beauftragte für Jugendsachen: Vorstellung der neuen Präventionskampagne zum Thema Cannabis "Die Rauchmelder", "Mobbing / Cybermobbing" in Kooperation mit dem Jugendschutz des Landkreises Goslar

Aus- und Fortbildung: Informationsstand für Schüler und Schülerinnen, die den Wunsch haben ein Studium bei der Polizei Niedersachsen zu machen

Weißer Ring / Opferschutz


zur Startseite