Wolfenbüttel

Sommerfest im Freibad am Elm: Wiederholung gewünscht


Foto: Diethelm Krause-Hotopp

Artikel teilen per:

08.08.2014


Hemkenrode. Über 1.000 Besucher wurden beim Sommerfest im Freibad am Elm in Hemkenrode gezählt. Das herrliche Sommerwetter sorgte zusätzlich für den gelungenen Nachmittag.

Der Freundeskreis Freibad am Elm, die DLRG Hemkenrode und das Team der Badleitung hatten für die Gemeinde Cremlingen die Organisation übernommen. Dabei konnten sie sich auf ihre Badbesucher verlassen, die 25 Kuchen gespendet hatten. Auch die Bäckerei Langemann in Cremlingen, das Destedter Backhaus und das Mühlencafé in Abbenrode zählten zu den Unterstützern.


Auch Erwachsene hatten ihren Spaß auf der Spielemeile. Foto: Diethelm Krause-Hotopp



Für die Kinder gab es nicht nur neue Wasserspielgeräte (gespendet von Sport Thieme und der SPD), sondern auch eine große Spielemeile, auf der sich die Kinder überwiegend selbständig vergnügen konnten.

Auch Mitglieder der Feuerwehren Weddel und Hemkenrode waren mit ihren Fahrzeugen anwesend und vermittelten die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr. Besonders gut kamen die Übungen der Jugendfeuerwehr an, die unter der Leitung von Reiner Lemm vorgeführt wurden.

Für Stimmung im Bad sorgte das Akkordeon Jugend-Orchester aus Destedt, das von Annika Böttcher auf den großen Auftritt vorbereitet worden war. Bei der großen Begeisterung war klar, dass eine Zugabe gegeben werden musste.

Ab 20 Uhr begann dann das Nachtschwimmen, auf das sich die zahlreichen Schwimmbegeisterten schon gefreut hatten. Die Besucher ließen sich die leckeren Cocktails und Schmackhaftes vom Grill schmecken. Badleiter Kay Renz leitete das Springen vom Fünf-Meter-Turm, dazu legte Jens Vogel fetzige Musik auf. Gegen 24 Uhr war dann Schluss. Die häufigsten Abschiedsworte waren: „Das könnt ihr bald wieder machen.“


zur Startseite