Sie sind hier: Region >

Sonnenkamp: Stadt stellt Pläne für Quartiere und Campus vor



Wolfsburg

Sonnenkamp: Stadt stellt Pläne für Quartiere und Campus vor


Sonnenkamp: Stadt stellt Bebauungspläne für Quartiere und Campus vor Fotos: Stadt Wolfsburg
Sonnenkamp: Stadt stellt Bebauungspläne für Quartiere und Campus vor Fotos: Stadt Wolfsburg Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Das neue und mit insgesamt rund 150 Hektar Fläche derzeit größte städtische Baugebiet Sonnenkamp zwischen Nordsteimke und Hehlingen mit etwa 3.000 Wohneinheiten soll zusammen mit der Investorengesellschaft Groth/Sahle einen entscheidenden Beitrag zur Wolfsburger Wohnbauoffensive leisten. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Wolfsburg hervor.



Nach umfänglichen Planungen und Überlegungen hat die Stadt sich dazu entschieden, ein differenziertes und mehrschichtiges Vorgehen in der weiteren Entwicklung vorzunehmen. Es wurde klar, dass hier mit verschiedenen einzelnen Schritten sowie Quartieren anstelle der Gesamtflächenentwicklung gearbeitet und geplant werden muss. In einem ersten Schritt stellt die Stadt einen Infrastrukturbebauungsplan auf, der beabsichtigt die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Hauptinfrastruktur (insbesondere Haupterschließung eines Panoramaweges, Entwässerung und Leitungstrassen) zu schaffen. Im nächsten Schritt erfolgt auch die Aufstellung der Quartiersbebauungspläne sowie der Bebauungsplan für einen Campusbereich mit Kindertagesstätte und Grundschule.

Die Entwicklung wird somit in mehreren Abschnitten in enger Abstimmung und Abhängigkeit mit der verkehrlichen Entwicklung in diesem Bereich erfolgen. Die Quartiere 1 bis 3 werden vom Investor Projektgesellschaft Groth-Sahle Projektentwicklung GmbH & Co. KG vorerst in einem vorhabenbezogenen Bebauungsplan entwickelt. Er vermarktet, erarbeitet die städtebauliche Planung und übernimmt die Planungs- und Erschließungskosten.

Erweiterung der sozialen Infrastrukturangebote


[image=5e17726e785549ede64df808]

Das Quartier 1 mit der größten Dichte wird als "urbanes Quartier" in einem Forschungsprojekt entwickelt. Dieses zentrale Quartier wird neben dem Wohnen die Infrastruktur aufnehmen und das Schaffen von Arbeitsplätzen ermöglichen. Die Wohneinheiten im Quartier 4 werden seitens der Stadt selbst entwickelt und vermarktet. In allen Quartieren soll eine städtebauliche Verdichtung um die Quartiersplätze sowie zur Grünen Mitte hin entstehen. Ergänzende Nutzungen wie Kindergärten, soziale Einrichtungen sowie kleinteilige Dienstleistungseinrichtungen sollen ebenfalls realisiert werden. Der "Campus Sonnenkamp" erweitert die sozialen Infrastrukturangebote unter anderem durch eine neue Grundschule mit Außenanlage, Sporthalle, Mensa, Kindertagesstätte, gegebenenfalls Bürgerzentrum und weiteren Nutzungsbausteinen.

"Wir verfolgen das Ziel, neue attraktive Wohnstandorte zu schaffen, die sich in die Landschaft gut einfügen", unterstreciht Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide. "Angestrebt wird die Gestaltung hochwertiger und innovativer Stadtquartiere, mit dem eine breite Bewohnerschaft angesprochen werden soll. Das gesamte Wohngebiet Sonnenkamp soll ein vielfältiges und abwechslungsreiches Spektrum an Bauformen und Wohntypologien bieten." Der verkehrliche Anschluss des Gebietes ist über die bestehende Kreisstraße 5/Nordsteimker Straße beziehungsweise Kreisstraße 111 und der davon abgehenden geplanten Ringerschließung für das Baugebiet vorgesehen. Zusätzlich wird mit der Alternativen Grünen Route ein Angebot des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) für das neue Baugebiet und den Südosten Wolfsburgs entwickelt. Die Bauarbeiten zur Erschließung werden 2019, der Wohnungsbau voraussichtlich ab 2019/2020 beginnen.


zur Startseite