SPD: Falk Hensel gratulierte Olaf Lies zum designierten Wirtschaftsminister




In die Braunschweiger Stadthalle hatte die SPD rund 300 Gäste zu einem Wirtschaftskongress eingeladen. Unter den Gästen befand sich auch der Wolfenbütteler SPD-Landtagskandidat Falk Hensel. Während des Kongresses hat der SPD-Landesvorsitzende und SPD-Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten, Stephan Weil, das erste Mitglied seines Regierungsteams vorgestellt. In einer SPD-geführten Landesregierung soll Olaf Lies MdL, künftig das Amt des Wirtschaftsministers übernehmen.

Olaf Lies (45) aus Sande gehört dem niedersächsischen Landtag seit der Landtagswahl 2008 an. Der Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik ist stellvertretender SPD-Landesvorsitzender und stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Lies ist Mitglied im Ausschuss Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. „Niedersachsen hat enorme Chancen für Wachstum und Beschäftigung. Die Potenziale werden aber nicht ausreichend gefördert. Die schwarz-gelbe Landesregierung hat es versäumt, das Land ausreichend auf die Herausforderungen Energiewende, Fachkräftemangel und demografischer Wandel vorzubereiten. Als Wirtschaftsminister möchte ich einen Beitrag leisten, dass sich das ändert“, so Lies in Braunschweig.

Als Landeswirtschaftsminister wolle er sich für faire Löhne und faire Arbeitsbedingungen, gleichen Lohn für gleiche Arbeit, die Vermeidung von Lohndumping durch Leiharbeit, und ein Recht auf Weiterbildung für alle Beschäftigten einsetzen. Der Wolfenbütteler Landtagskandidat Falk Hensel hatte aktuell ebenfalls unter dem Titel „Stärker werden, menschlich bleiben“ zu einer Diskussionsrunde eingeladen und mit zahlreichen Gästen über die zukünftige Wirtschaftspolitik in Niedersachsen diskutiert. „Ich freue mich, dass Olaf Lies, den ich aus zahlreichen Veranstaltungen hier in der Region kenne, für das Amt des Wirtschaftsministers zur Verfügung steht“, betont Hensel nach der Rede von Lies in Braunschweig.


zum Newsfeed