Sie sind hier: Region >

SPD lädt zum Dialog über Integration



Goslar

SPD lädt zum Dialog über Integration


Mitglied des Innen- und Europa- Ausschusses, Dr. Lars Castellucci,  und Mitglied des Bundestags. Dr. Wilhelm Priesmeier, sind am 15. April zu Gast im Lindenhof. Fotos: SPD
Mitglied des Innen- und Europa- Ausschusses, Dr. Lars Castellucci, und Mitglied des Bundestags. Dr. Wilhelm Priesmeier, sind am 15. April zu Gast im Lindenhof. Fotos: SPD

Artikel teilen per:




Goslar. Die SPD-Bundestagsfraktion sucht den Austausch zur Flüchtlingspolitik mit einer Diskussion im Lindenhof am 15. April um 18 Uhr. Was können wir tun, damit Flüchtlinge und Asylsuchende an unserer Gesellschaft teilhaben? Über diese Frage diskutiert der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Wilhelm Priesmeier gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Lars Castellucci bei dem "Dialogforum #NeuesMiteinander" mit Bürgerinnen und Bürgern. 

"Wir wollen uns bei den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus der Region Goslar bedanken und uns mit ihnen über ihre Erfahrungen austauschen", so Wilhelm Priesmeier. Die Unterbringung und Integration der Flüchtlinge stellt Länder, Kommunen und die Bevölkerung vor große Herausforderungen und erfordert viel harte Arbeit vor Ort. "Ohne das große Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wäre das nicht zu leisten", sagt der hiesige SPD-Bundestagsabgeordnete Priesmeier. „Ihr Engagement verdient Dank und Anerkennung."


Die SPD-Bundestagsfraktion lädt deshalb ehrenamtliche Helfer, Vereine und Initiativen, Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Flüchtlinge und Asylsuchende zu einer Diskussionsveranstaltung mit anschließendem Empfang ein. Was kann die Politik im Bund tun, um die Integration von Flüchtlingen in die Gesellschaft zu unterstützen? Wie schaffen wir es, dass Deutschland ein offenes und solidarisches Land bleibt? Diese Fragen sollen im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. "Wir wollen zuhören, lernen und gemeinsam Ideen entwickeln", erläutert Priesmeier.

Die Vorschläge sollen in die Arbeit im Deutschen Bundestag einfließen. Die SPD-Bundestagsfraktion hat dazu das Projekt „#NeuesMiteinander“ ins Leben gerufen. Dort wollen die Abgeordneten Maßnahmen erarbeiten, wie das Zusammenleben dauerhaft gelingen kann. „Dazu gehört auch ein ehrlicher Dialog darüber, welche gemeinsamen Regeln wir uns für ein neues Miteinander geben“, ist der SPD-Politiker überzeugt.

Zu Gast sind auch der SPD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Innen- und Europa- Ausschusses, Dr. Lars Castellucci, sowie der Landtagsabgeordnete und entwicklungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Alexander Saipa. Anmeldungen werden erbeten an: wilhelm.priesmeier.wk@bundestag.de. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Bürgerinnen und Bürger haben außerdem die Möglichkeit, ihre Vorschläge und Ideen zur Integration von Flüchtlingen und unser gesellschaftliches Miteinander auch über das Internet einzubringen: www.spdfraktion.de/projekt-zukunft.


zur Startseite