Wolfenbüttel

SPD-Ortsverein Groß Stöckheim besucht Kläranlage


Dunja Kreiser und Matthias Tramp geben Einblicke in die Arbeit an der Kläranlage. Foto: SPD
Dunja Kreiser und Matthias Tramp geben Einblicke in die Arbeit an der Kläranlage. Foto: SPD

Artikel teilen per:

29.08.2017

Wolfenbüttel. „Willkommen auf der Kläranlage“: So empfing der Leiter der Stadtwerke Wolfenbüttel, Matthias Tramp, die zahlreichen Besucher, die sich im Zuge des SPD Sommerprogramms am Kälberanger eingefunden haben.



Nach einer kurzen Begrüßungsrede, übergab er die weitere Führung an seine erfahrene Abwassermeisterin und stellvertretende Teamleiterin im ABW, Dunja Kreiser, die auch gleichzeitig Kandidatin für die SPD Wolfenbüttel bei der nächsten Landtagswahl ist. Den Teilnehmern wurde das Funktionieren der Kläranlage in sechs Punkten geschildert: Von der Vorklärung des Abwassers über die Faulung der Schlämme bis hin zur Abluftbehandlung der geruchsrelevanten Bereiche der Kläranlage. Im Labor wurden von Dunja Kreiser Becher zur Demonstration mit verschiedenen Materialien, zum Beispiel Feuchttücher, Tempotaschentücher oder Essensreste im Wasser gezeigt und erläutert, wie diese die Klärung des Abwassers überdurchschnittlich erschweren. Diese Dinge haben nichts in der Toilette zu suchen, lautete das Fazit. Bei dem nachfolgenden Rundgang konnten alle angesprochenen Stationen besichtigt werden und alle Fragen wurden beantwortet.

Für alle Besucher sei es eine spannende Erfahrung gewesen, wie aus dem Abwasser durch die Technik der Anlage sauberes Wasser im Sinne des Umweltschutzes erzeugt wird. Der SPD Ortsverein Groß Stöckheim, der für diese Veranstaltung verantwortlich zeichnete, bedankte sich herzlich bei Dunja Kreiser und Matthias Tramp für diesen Nachmittag.


zur Startseite