Wolfenbüttel

SPD-Stadtverband stellt Listen für Kommunalwahl auf


SPD-Delegiertenversammlung. Foto: Privat
SPD-Delegiertenversammlung. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

11.03.2016


Wolfenbüttel. In einer Delegiertenversammlung in den Fümmelsee-Terrassen hat der SPD-Stadtverband seine Listen für die Wahl zum Rat der Stadt Wolfenbüttel am 11. September aufgestellt.

Die durch die Ortsvereine und den Stadtverbandsvorstand vorbereiteten Listen seien nahezu einstimmig durch die vollzählig anwesenden Delegierten verabschiedet worden, heißt es in einem Bericht der SPD. Der Stadtverbandsvorsitzende Jan Schröder zeigte sich sehr erfreut darüber, dass es gelungen sei, alle vier Listen mit den jeweils zur Verfügung stehenden 14 Plätzen zu besetzen. Die einzelnen Listen werden angeführt von Elke Wesche, Jan Schröder, Dörthe Weddige-Degenhard und Ralf Achilles. „Die Fraktion wird nach den Wahlen ein neues und jüngeres Gesicht bekommen. Mehrere langjährige Ratsmitglieder werden aus der Fraktion nach dieser Wahlperiode ausscheiden. Es ist uns aber problemlos gelungen, motivierte Kandidatinnen und Kandidaten zu finden, die diese Plätze einnehmen werden“, berichtete Jan Schröder. „Wir haben mehrere junge Kandidatinnen und Kandidaten auf aussichtsreichen Listenplätzen platziert“, so Jan Schröder weiter. Mit der Studentin Jacqueline Runge sowie Leon Kreinacke (ehemaliger Vorsitzender des Jugendparlaments) nannte Jan Schröder zwei konkrete Beispiele.

Querschnitt der Bevölkerung


„Wir bilden mit unseren bewährten und neuen Kandidatinnen und Kandidaten einen Querschnitt der Bevölkerung ab. Wir haben in der zurückliegenden Wahlperiode bewiesen, dass wir für Sachversand in den Bereichen Wirtschaft, Bau, Bildung, Soziales, Sport und Kultur stehen. Das uns bei der letzten Wahl geschenkte Vertrauen der Wählerinnen und Wähler werden wir auch in der nächsten Wahlperiode nach besten Kräften versuchen zu erfüllen“, betonte der Fraktionsvorsitzende Ralf Achilles.Das Stadtwahlprogramm wird die SPD in einer weiteren Delegiertenversammlung im Mai dieses Jahres verabschieden. Es zeichnen sich jedoch bereits Schwerpunkte des Programms ab. „Die Themen Innenstadtentwicklung, sozialer Wohnungsbau und Schulentwicklung und Integration der Flüchtlinge liegen uns besonders am Herzen“, unterstrich Achilles.


zur Startseite