Sie sind hier: Region >

Spende für DRK-Tafel: Hochzeitstorte ohne Hochzeit



Wolfenbüttel

Spende für DRK-Tafel: Hochzeitstorte ohne Hochzeit


Anna Buchholz (links) überreicht in ihrem Geschäft an der Breiten Herzogstraße eine Hochzeitstorte an Juliane Liersch, die Leiterin des DRK-Tafelladens in Wolfenbüttel. Foto: DRK
Anna Buchholz (links) überreicht in ihrem Geschäft an der Breiten Herzogstraße eine Hochzeitstorte an Juliane Liersch, die Leiterin des DRK-Tafelladens in Wolfenbüttel. Foto: DRK Foto: DRK

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Über eine süße Überraschung durften sich jetzt einige Nutzer der DRK-Tafel freuen: Renè und Anna Buchholz brachten eine vierstöckige Hochzeitstorte vorbei. Die Besitzer einer Torten-Firma aus Wolfenbüttel trugen die Süßigkeit als Spende zum Tafelladen Am Alten Tore.



Eine überzählige Hochzeitstorte - steckte ein Familiendrama dahinter? "Auf keinen Fall", lachte Anna Buchholz. Vielmehr sei es so gewesen, dass die Mitarbeiter ihres Betriebes an dieser Torte etwas Neues ausprobiert hätten. "Das war zwar lecker, entsprach aber optisch nicht unseren Ansprüchen", räumte die Wolfenbüttelerin ein. Kein Wunder, dass sie da die Messlatte hochhält: Nach Angaben von Renè Buchholz gehören Top-Hotels wie das Steigenberger in Wolfsburg zu ihren Auftraggebern.

So also kamen die Tafelkunden in den Genuss einer außergewöhnlichen Speisung. "Wir haben 40 Portionen aus der Torte geschnitten", berichtete die Leiterin des DRK-Tafelladens, Juliane Liersch. Die Leckerei komplett wog immerhin 12,5 Kilogramm und beinhaltete "Zitrone, Mandarine, Erdbeere und Schokolade - alles Naturstoffe, ohne Aromen", wie Anna Buchholz versicherte. "Jedenfalls war alles rasend schnell weg", erzählte Juliane Liersch. Denn unter den Gästen der DRK-Tafel befänden sich schließlich Menschen, die ihr Leben lang noch keine Hochtzeitstorte auf den Teller bekommen hätten."Das war des Renner des Tages."


zur Startseite