whatshotTopStory

Spielhallenräuber festgenommen - Haftbefehl erlassen


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

21.06.2018

Wolfsburg. Wie die Polizei mitteilt, konnte ein 39-Jähriger ermittelt werden, der dringend tatverdächtig ist, am späten Montagabend eine Spielhalle im Stadtteil Wohltberg überfallen zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde am Donnerstagnachmittag Haftbefehl gegen den Beschuldigten aus der Samtgemeinde Boldecker Land erlassen.


Aufgrund von Videoaufnahmen erkannten Drogenfahnder des Zentralen Kriminaldienstes der Wolfsburger Polizei den rauschgiftabhängigen 39-Jährigen aus dem Landkreis Gifhorn, der bislang auch wegen mehrerer Eigentumsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten ist.

Den Ermittlungen nach betrat der unmaskierte Räuber am Montagabend um 22.45 Uhr mit zwei Stöcken bewaffnet die Geschäftsräume der Spielhalle an der Breslauer Straße und bedrohte einen 36 Jahre alten Angestellten. Nach dem Griff in die Kasse flüchtete der Täter sofort in Richtung Oppelner Straße. Die Auswertung der qualitativ guten Videoaufnahmen am Tatort brachte schließlich für die Ermittler den Durchbruch. Der 39-Jährige wurde von Polizeibeamten während seiner Drogentherapie festgenommen. Zu den Vorwürfen machte der Beschuldigte keine Angaben. Abschließend wurde der Festgenommene in die Justizvollzugsanstalt Braunschweig eingeliefert.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfsburg.de/ueberfall-auf-spielhalle-sass-der-taeter-vorher-in-der-kneipe/


zur Startseite