Sie sind hier: Region >

Umgekippter LKW auf A39 - Fahrbahn teilweise noch gesperrt



Braunschweig

Umgekippter LKW auf A39 - Fahrbahn teilweise noch gesperrt

von Nick Wenkel


Derzeit staut sich der Verkehr im Bereich Autobahnkreuz Braunschweig-Süd. Symbolfoto: Alexander Panknin; Karte: Nick Wenkel/maps4news.com
Derzeit staut sich der Verkehr im Bereich Autobahnkreuz Braunschweig-Süd. Symbolfoto: Alexander Panknin; Karte: Nick Wenkel/maps4news.com Foto: Alexander Panknin/Nick Wenkel

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am heutigen Dienstagmittag kam es auf der A39 zwischen dem Dreieck Braunschweig-Südwest und Braunschweig-Gartenstadt zu einem LKW-Unfall. Wie die Leitstelle gegenüber regionalHeute.de erklärt, versperrt ein umgekippter Lastwagen beide Fahrbahnen.



Auf regennasser Fahrbahn geriet ein Sattelzug auf der Autobahn 39 im Übergang zur Autobahn 391 zu weit nach links und touchierte dabei eine Betonwand. Dadurch kam das Gespann ins Schleudern, fuhr auf den rechten Grünstreifen, stellte sich quer und durchbrach eine Betonschutzwand. Die Sattelzugmaschine wurde dabei völlig zerstört, der 36-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Aktualisiert, 22 Uhr: Wie die Polizei auf Nachfrage von regionalHeute.de mitteilte, ist das Autobahnkreuz teilweise wieder befahrbar. In Fahrtrichtung Salzwedel/Gifhorn ist die Fahrbahn noch gesperrt.


Beide Fahrstreifen wurden durch den quer stehenden Zug blockiert, so dass die Autobahn im Bereich des Kreuzes Südwest in Richtung Gifhorn für mehrere Stunden gesperrt werden musste. Die Berufsfeuerwehr Wache Süd musste den ausgelaufenen Dieselkraftstoff aufnehmen. Der Schaden wird auf 300.000 Euro geschätzt.

Immer noch Verkehrschaos


Zusatz: Die Sperrung dauert zur Zeit noch an. Wie die die Einsatzleitstelle der Polizei gegenüber regionalHeute.de betont, ist noch ungewiss, wie lange die Sperrung andauert, da es Probleme bei der Bergung gebe. Zudem habe sich durch einen weiteren Unfall auf der A39 bei Sickte die Situation weiter verschärft, so dass momentan im Süden Braunschweigs viel Geduld gefragt ist (Stand: 17:15 Uhr).

Hier staut es sich:

[image=512260]


zur Startseite