whatshotTopStory

Steinewerfer verfehlt Straßenbahn - Zeugen gesucht


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

06.12.2017

Braunschweig. Mit einem Stein aus dem Gleisbett versuchte nach Angaben der Polizei ein vermutlich Jugendlicher am Dienstagnachmittag an der Haltestelle Luisenstraße eine einfahrende Straßenbahn zu treffen. Der Stein verfehlte allerdings die Tram und traf eine Glasscheibe der gegenüber liegenden Haltestellenbegrenzung, die dadurch zerstört wurde.


Ein 36-jähriger Zeuge, der den Vorfall gegen 14.25 Uhr gesehen habe, sprach den Werfer und seinen Begleiter an, als diese in die stadtauswärts fahrende Bahn eingestiegen waren. Diese rannten daraufhin in Richtung Cyriaksring weg.

So sollen die Täter ausgesehen haben


Der Beschuldigte ist zirka 1,70 Meter groß, 15 bis 17 Jahre alt, südländischer Typ. Er trug eine schwarze Stoffjacke, graue Jogginghose, schwarze Wollmütze und führte einen Adidas-Rucksack mit. Sein gleichaltriger Begleiter, rund 1,60 Meter groß, trug auch eine schwarze Jacke. Die Polizei bittet um Hinweise, Tel. 0531/476 3115.


zur Startseite