whatshotTopStory

Streifenwagen gecrasht - Zwei Verletzte im Krankenhaus


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

26.05.2017

Wolfsburg. Ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten unter Beteiligung eines Streifenwagens ereignete sich am Donnerstagabend gegen 19.15 Uhr auf der Meinstraße. Der Funkstreifenwagen, ein VW Bus T5, war mit Blaulicht und Martinshorn nach Wendschott unterwegs. Dort sollte es zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten gekommen sein.


Wie die Polizei in einer Presseinformation weiter mitteilt, sei ein vor dem Streifenwagen fahrender schwarzer VW Polo plötzlich schräg nach links auf die Gegenfahrbahn gezogen. Dadurch stieß der Funkstreifenwagen mit der Fahrzeugfront gegen das Heck des Polo, der frontal auf einen parkenden VW Golf auffuhr. Die 23 Jahre alte Fahrerin sowie ihre gleichaltrige Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt und kamen mit einem Rettungswagen ins Klinikum Wolfsburg. Die Fahrerin des Streifenwagens, eine 27-jährige Polizeikommissarin, erlitt einen Schock und sei nicht mehr dienstfähig gewesen. Drei weitere Polizeibeamte blieben unverletzt. Der Gesamtschaden dürfte sich laut Polizeiangaben im fünfstelligen Bereich bewegen. An beiden Fahrzeugen sei ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Eine Schadensermittlung am dritten beteiligten Fahrzeug, dem VW Golf, dauert an.


zur Startseite