Braunschweig

Streik bei der Verkehrs-AG: Großeinsatz für die Taxi-Zentralen

von André Ehlers



Artikel teilen per:

16.03.2014


Braunschweig. Wenn Montag wegen des Streiks im Öffentlichen Dienst keine Busse und Bahnen unterwegs sein werden, haben Braunschweigs Taxi- und Mietwagen-Unternehmen Hochkonjunktur:  „Wir haben die Fahrer angewiesen, ihren Dienst möglichst früher zu beginnen“, heißt es aus den Taxi-Zentralen.  Auch bei „Minicar“ werden sämtliche Autos besetzt sein: „Wir haben 28 Fahrzeuge auf der Staße und hoffen, dass wir den möglichen Ansturm gut bewältigen werden.“

Besonders betroffen sind Pendler, die morgens Gefahr laufen, am Hauptbahnhof zu „stranden“. Eine Alternative bieten hier die Leihfahrräder der Deutschen Bahn AG. Sie befinden sich am Ausgang-Ost.

Bestreikt werden außerdem rund 10 Kindertagesstätten. Deren Leitungen sollten Eltern bereits informiert haben. Bei Bedarf wurde Betreuung in einer anderen Kita vermittelt.

Auch Schwimmbäder bleiben geschlossen


Auch die  Stadtbad GmbH ist betroffen. Folgende Bäder bleiben am Montag dicht: Das Sportbad Heidberg, der Bürgerbadepark sowie das Nordbad. Im Badezentrum Gliesmarode findet lediglich das Schulschwimmen statt. Das Bad in Wenden hat zwischen 6.30 und 12 Uhr geöffnet.

Die Gewerkschaft fordert 100 Euro mehr für jeden und einen Gehaltzuwachs von 3,5 Prozent. Die Streikenden treffen sich um 9 Uhr an der VW-Halle und ziehen zum Rathaus. Dort findet dann ab 10 Uhr die große Kundgebung statt.

Service:


Taxi-Ruf: 66666

Braunschweiger Taxi-Zentrale: 5991

MiniCar Braunschweig: 55050 oder 577777




zur Startseite